Die Arbeiten für die Verlängerung des Velostreifens «En Bataille» in Broc beginnen am 21. Juni 2021

11. Juni 2021 -11h26

Der Startschuss für die Verlängerung des Velostreifens «En Bataille» in Broc erfolgt am 21. Juni 2021. Die Arbeiten sind mit 3,27 Millionen Franken veranschlagt. Der Velostreifen auf der bergwärts führenden Fahrbahn wird die Sicherheit auf diesem Abschnitt für alle Verkehrsteilnehmenden erhöhen.

situation_GeB © Etat de Fribourg - Staat Freiburg

Der vom Projekt 975 Meter lange Abschnitt befindet sich zwischen der ersten Haarnadelkurve und der Einmündung der Pra-Pertet-Strasse. Er schliesst an das Projekt zur Sanierung des Sektors unterhalb der Kreuzung der Kantonsstrasse in Richtung Botterens an.

Die Strasse wird verbreitet und zwei je 3 m breite Fahrspuren, einen Velostreifen von 1,5 m Breite in Richtung Charmey und zwei Bankette von 1,20 m Breite umfassen. Für die Sichtbarkeitsberme muss entlang der bergab führenden Fahrbahn eine Mauer gebaut werden. Der Fussweg, der den Zugang zu den Ruinen der Burg Montsalvens ermöglicht, bleibt in seinem jetzigen Zustand erhalten, wobei zusätzlich eine Querungshilfe für die Kantonsstrasse geschaffen wird.

Für die Dauer der Arbeiten, vom 21. Juni 2021 bis zum Herbst 2022, wird der Verkehr alternierend geführt und durch Ampeln geregelt. Um einen reibungslosen und sicheren Verkehrsfluss zu gewährleisten, dürfen Velofahrerinnen und Velofahrer auf der Fahrbahn bergwärts nicht verkehren. Sie können dafür zwischen den Haltestellen Broc, Kreuzung Botterens, und Châtel-sur-Montsalvens, Chésalles, die tpf-Linien 245 und 260 benutzen.

 
situation_GeB
Agrandir situation_GeB © Etat de Fribourg - Staat Freiburg
situation_GeB