Der neue Kantonsarchitekt heisst Gian Carlo Chiové

30. November 2016 -09h00

Der Staatsrat hat Herrn Gian Carlo Chiové, Architekt HTL, zum neuen Kantonsarchitekten ernannt. Aufgrund seines beruflichen Werdegangs beherrscht er die verschiedenen Aspekte des Bauwesens. Zudem hat er eine umfangreiche Erfahrung mit der Verwaltung von Grossprojekten. Gian Carlo Chiové wird seine neue Stelle und damit die Nachfolge von Thierry Bruttin am 1. Februar 2017 antreten.

Gian Carlo Chiové hat Architektur an der FH Brugg-Windisch studiert und später ein CAS in Immobilienbewertung erworben. Er hat namentlich als Abteilungsleiter Projektmanagement beim Unternehmen Losinger-Marazzi SA gearbeitet. Im Mai 2013 wechselte er zu seinem jetzigen Arbeitgeber, der Generalunternehmung Steiner AG in Bern, wo er zurzeit als Leiter Akquisition Mittelland tätig ist. Gian Carlo Chiové hat Führungserfahrung, ist bestens vertraut mit den verschiedenen Aspekten des Bauwesens und beherrscht die verschiedenen Phasen der Projektverwaltung - von der Finanzplanung bis zum Voranschlag. Er ist vielseitig, mehrsprachig und dynamisch. Er hat die Entwicklung mehrerer Projekte erfolgreich sichergestellt, wobei er auch sein berufliches Netzwerk, zu dem insbesondere Architektur- und Ingenieurbüros zählen, hat ausbauen können.
Für die Stelle des Kantonsarchitekten bewarben sich rund 30 Personen. Gian Carlo Chiové wird die Nachfolge von Thierry Bruttin am 1. Februar 2017 antreten. Gian Carlo Chiové ist 42 Jahre alt, verheiratet, Vater zweier Kinder und wohnt in Avry-sur-Matran. Der Staatsrat freut sich auf die Zusammenarbeit mit dem neuen Kantonsarchitekten.