Campus Schwarzsee/Lac noir: Bau eines überdeckten Sportplatzes

12 November 2021 - 08H00

Im Rahmen der Entwicklung des Campus Schwarzsee/Lac noir hat das Hochbauamt (HBA) in der Raumplanungs-, Umwelt- und Baudirektion (RUBD) am Freitag eine Ausschreibung für den Bau eines überdeckten Sportplatzes veröffentlicht. Dieser soll als provisorische Sporthalle dienen, bis die neue Dreifachhalle erstellt ist, was für Januar 2024 vorgesehen ist.

Die Dreifachhalle wird als Ersatz für die bestehende Halle erstellt, die abgebrochen werden muss. Weil der Abbruch es verunmöglicht, gewisse Sportarten geschützt und unter guten Bedingungen auszuüben, soll ab Beginn des Abbruchs ein überdeckter Sportplatz zur Verfügung stehen, damit diese sportlichen Aktivitäten fortgesetzt werden können. Der Bau eines überdachten Sportplatzes, für den nun eine Ausschreibung veröffentlicht wurde, stellt sicher, dass die sportliche Infrastruktur und der Campus als Ganzes attraktiv bleiben.

Im Sinne der Nachhaltigkeits-Strategie und der neuen Immobilienstrategie legen das HBA und die RUBD grossen Wert darauf, dass bei diesem Bauvorhaben nachhaltiges, ökologisches und wiederverwertbares Material aus lokaler Produktion zum Einsatz kommt. Der Anteil an grauer Energie und an Treibhausgasen soll möglichst klein sein. In diesem Sinne wird für die ganze tragende Konstruktion und die Wandverkleidung Freiburger Holz zum Einsatz kommen. Dieses Holz wird der Staat Freiburg aus seinen eigenen Wäldern liefern bzw. aus seinen Holzreserven, die für Bauzwecke bestimmt sind.

Hauptbild
Campus Schwarzsee /Lac-Noir
Campus Schwarzsee /Lac-Noir © Etat de Fribourg - Staat Freiburg