Coronavirus (Covid-19) – Die Schweizer Verkehrsbetriebe passen das öffentliche Verkehrsangebot an

18. März 2020 -10h40

Die Transportunternehmen im öffentlichen Verkehr schränken ihr Angebot schrittweise ein. Dies ist eine Folge der Massnahmen zur Begrenzung der Coronavirus-Pandemie (COVID-19).

Fahrpläne
Fahrpläne © 2018 Etat de Fribourg – Staat Freiburg

Die vom Bundesrat und den Kantonen getroffenen Massnahmen, um die Ausbreitung des neuen Coronavirus einzudämmen, haben eine deutlich geringere Nachfrage im öffentlichen Verkehr zur Folge. Im Einvernehmen mit dem Bundesamt für Verkehr schränken die Schweizer Transportunternehmen im öffentlichen Verkehr deshalb ihr Angebot ein. Diese Reduzierung betrifft den Fern-, Regional- und Nahverkehr. Der internationale Verkehr macht an der Grenze halt.

Die TPF haben am Mittwoch 18. März und am Samstag 21. März ihr Angebot reduziert; SBB, PostAuto, am Donnerstag, 19. März 2020 und Montag 23. März 2020. Den Personen, die reisen müssen, wird empfohlen, den Online-Fahrplan unter www.sbb.ch oder www.tpf.ch zu konsultieren; dieser wird fortlaufend aktualisiert.