Nachhaltigkeit: umsichtige Mobilität

Und was macht der Staat Freiburg ganz konkret für mehr Nachhaltigkeit?

Langsamverkehr
Langsamverkehr © Tous droits réservés

Mobilität ja, aber eine sanfte Mobilität. In einer Richtlinie von 2016 ermuntert der Staatsrat seine Ämter, für sich einen Mobilitätsplan zu entwickeln, um den motorisierten Individualverkehr zu verringern. Um die Ämter dabei zu unterstützen wurde ein Katalog ausgearbeitet, der zahlreiche Massnahmen vorschlägt. Dazu gehören beispielsweise der Zugriff auf das Businesstravel-Portal der SBB, das Reservieren von Parkfeldern für Fahrgemeinschaften oder die Bereitstellung von E-Bikes für die Dienstfahrten der Staatsangestellten. Es wurde eine Arbeitsgruppe eingesetzt, die den Auftrag hat, die künftigen Mobilitätspläne zu planen, die Dienststellen bei der Ausarbeitung ihrer Mobilitätspläne zu unterstützen und die vorgeschlagenen Mobilitätspläne zu begutachten. Bis heute wurden drei Mobilitätspläne erstellt. Der letzte Mobilitätsplan, der 2017 angenommen wurde, ist der ehrgeizigste der drei und betrifft das Burgquartier.

Kontakt

Nachhaltige Entwicklung

Chorherrengasse 17
1701 Freiburg

T +41 26 305 49 12

Ähnliche News