Die Freiburger Regierung tritt in die Pedale für Bike to Work

4. Juni 2019 -10h47

Auch dieses Jahr beteiligt sich der Staatsrat an der Aktion Bike to Work, um ein Zeichen für den Langsamverkehr und die Gesundheit der Angestellten zu setzen.

Bike to work
Bike to work © Tous droits réservés

Vier Mitglieder des Staatsrats haben beschlossen, erneut bei Bike to Work mitzumachen und so die Vorbildlichkeit des Staats Freiburg im Bereich der Mobilität zu stärken: Anne-Claude Demierre, Olivier Curty, Didier Castella und Jean-François Steiert werden sich im Juni hauptsächlich mit dem Velo und zum Teil auch mit dem öffentlichen Verkehr zur Arbeit begeben und in den sozialen Netzwerken darüber berichten.

Die nationale Aktion Bike to Work, an der auch 67 Teams des Staats Freiburg teilnehmen, fördert den Langsamverkehr, stärkt den Teamgeist und ist dank der körperlichen Bewegung gut für die Gesundheit der Angestellten. Darüber hinaus leisten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer einen Beitrag an die Reduktion der CO2-Emissionen, des Verkehrslärms und der Transportkosten.

 

Ähnliche News