Zwei Täter gestehen den Diebstahl von mehreren tausend Franken

21. Februar 2020 -15h50

Am Mittwoch haben zwei Einbrecher die Flucht ergriffen, nachdem Sie in Vuisternens-devant-Romont mehrere tausend Franken entwendet hatten. Sie wurden in Thônex/GE angehalten und in Vaulruz vorläufig festgenommen, wo sie die Tat gestanden haben.

Police cantonale Fribourg - gros plan badge
Police cantonale Fribourg - gros plan badge © 2018 Police cantonale Fribourg

Am Mittwoch, 19. Februar 2020, gegen 14 Uhr wurde die Kantonspolizei Freiburg über einen Einbruch in eine Wohnung in Vuisternens-devant-Romont informiert. Zwei Männer sollen mit einem Fahrzeug die Flucht ergriffen haben, nachdem sie in die Wohnung eingedrungen waren und Geld entwendet hatten.

Den Ermittlungen sowie dem erhaltenen Signalement der mutmasslichen Täter zufolge, konnten diese in Zusammenarbeit mit der eidgenössischen Zollverwaltung in Thônex/GE angehalten werden. Bei der Durchsuchung des Fahrzeugs konnte die gesamte Beute, das heisst ein paar tausend Franken, aufgefunden werden.

Die mutmasslichen Täter, zwei Rumänen im Alter von 30 und 36 Jahren, wurden ins Einsatzzentrum von Vaulruz gebracht und vorläufig festgenommen. Bei der gestrigen Einvernahme gaben sie den ihnen zur Last gelegten Tatbestand zu. Es wurde eine Untersuchung eröffnet.

Ähnliche News