Versuchter Diebstahl in einer Kirchenkasse in Freiburg

28. Oktober 2019 -11h07

Gestern gegen Mittag, hat die Kantonspolizei zwei Personen angehalten, die in einer Kirche in Freiburg versuchten eine Kasse aufzubrechen. Sie standen unter Haftbefehl und wurden inhaftiert.

Intervention Police cantonale Fribourg
Intervention Police cantonale Fribourg © Tous droits réservés

Am Sonntag, 27. Oktober 2019, um 12:15 Uhr, verlangte eine Drittperson die Intervention der Kantonspolizei in einer Kirche in Freiburg wegen zweier Personen die versuchten, eine Kasse aufzubrechen.

Vor Ort konnten die Beamten zwei Personen anhalten, welche die Kirche verliessen und dem gegebenen Signalement entsprachen. Sie wurden als ein Staatsangehöriger aus der Ukraine und ein Staatsangehöriger aus Polen im Alter von 34 und 49 Jahren identifiziert und auf den Polizeiposten geführt.

Bei der Überprüfung stellten die Beamten fest, dass beide Personen wegen strafbarer Handlungen gegen das Personenbeförderungsgesetz unter Haftbefehl standen. Zudem war die zweite Person wegen Vermögensdelikten ausgeschrieben und hielt sich illegal in der Schweiz auf.

Die beiden Männer wurden in einem Gefängnis inhaftiert. Ein Bericht wird an die zuständige Behörde gerichtet.

Ähnliche News