FAQ der Website des Amtes für Personal und Organisation (POA) des Kantons Freiburg


Wie viele Stunden pro Woche arbeiten die Beamtinnen und Beamten des Kantons Freiburg?

Nach dem Reglement über die Arbeitszeit beträgt die Arbeitszeit für eine Vollzeitstelle 42 Stunden pro Woche (mit Ausnahme der Unterrichtenden, für die besondere Arbeitszeiten gelten). Dabei sind bei gleitender Arbeitszeit bestimmte Blockzeiten festgelegt (8.30 - 11.00 Uhr und 14.00 - 16.30 Uhr).

Wie werden beim Staat Freiburg die Gehälter berechnet (Teuerungsausgleich usw.)?

Alle Gehälter der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Staates werden anhand einer Tabelle berechnet, die die ausgeübte Funktion mit den Dienstjahren in Beziehung bringt (Gehaltsskala).

Die Rückreise aus meinen Winterferien war wegen der Schneemassen unmöglich, und ich konnte die Arbeit erst am Mittwoch statt am Montag wieder aufnehmen. Wie muss ich diese beiden zusätzlichen Urlaubstage kompensieren? Werden sie von meinem Arbeitgeber übernommen?

Die Gehaltszahlung bei Verhinderung des Arbeitnehmers ist in Art. 324a OR begründet. Damit das Gehalt entrichtet wird, muss die Arbeitnehmerin oder der Arbeitnehmer aus Gründen, die in ihrer oder seiner Person liegen, und ohne eigenes Verschulden an der Arbeitsleistung verhindert sein.
Ist sie oder er an der Arbeitsleistung verhindert, weil wegen Lawinenniedergangs die Strasse zwischen dem Ferienort und dem Wohnort blockiert ist und er deshalb nicht heimkehren kann, so ist dies zwar nicht selbst verschuldet, die Verhinderung ist aber auch nicht auf Gründe zurückzuführen, die in ihrer oder seiner Person liegen.
Deshalb wird für diese Verhinderung an der Arbeitsleistung kein Gehalt gezahlt.

Ähnliche News