Zurück

Scheidung - Auflösung der eingetragenen Partnerschaft

Zurück

Informationen der Pensionskasse des Staatspersonals Freiburg zur Scheidung und Auflösung der eingetragenen Partnerschaft


Im Scheidungsfall, resp. bei einer gerichtlichen Auflösung der eingetragenen Partnerschaft bei Personen gleichen Geschlechts, muss der Richter die Frage der Teilung des während der Ehe, resp. eingetragenen Partnerschaft erworbenen Guthabens aus der beruflichen Vorsorge prüfen. Damit das Gericht abschliessend darüber befinden kann, bittet letzteres die Ehegatten, resp. Lebenspartner ein Schriftstück vorzulegen, das von den jeweiligen Vorsorgeeinrichtungen erstellt wurde und folgendes bestätigt :

  • die während der Ehe, resp. eingetragenen Partnerschaft erworbene Freizügigkeitsleistung
  • die Durchführbarkeit einer Übertragung des Guthabens bei Scheidung

Wenn die Scheidung, bzw. die gerichtliche Auflösung der eingetragenen Partnerschaft bereits ansteht und Sie eine Berechnung der während der Ehe/Partnerschaft erworbenen Freizügigkeitsleistung wünschen, können Sie diese bei uns beantragen. Sie wird innerhalb von 10 Arbeitstagen erstellt, sofern sich alle notwendigen Informationen in unserem Besitz befinden. 

Ähnliche News