Focus Museum - Eine Ausstellung auf Zeit

24.Feb
31.Aug
Lead
Nachdem sich die erste Ausgabe um den Steinkauz gedreht hat, widmen wir uns in der Vitrine «Focus Museum» einem neuen aktuellen Thema aus der Natur. Dieses Mal geht es um die Geweihträger unserer Region: Anhand von Objekten, kurzen Texten, Bildern, Tönen und Videosequenzen entdecken wir die Geheimnisse des Rehs und des Hirschs, aber auch des Elchs, denn erst kürzlich wurde im Glanebezirk ein 10 000 Jahre altes Elchgeweih gefunden!
Ereignistyp: Ausstellung
Vom 24.02.2022, 08:00 bis 31.08.2022, 18:00

Rothirsch, Reh und Elch

Ein vor Kurzem entdecktes Geweih hat es an den Tag gebracht: Schon vor über 10 000 Jahren lebten Elche in unserer Region. Die ältesten bisher bekannten Spuren waren 4000 Jahre alt. Das Geweih, das nun bei Focus Museum zu sehen ist, ist damit ein seltener Zeuge der regionalen Tierwelt der Vergangenheit.

Inzwischen sind die Elche im Kanton Freiburg ausgestorben. Zwei ihrer Cousins sind aber weit verbreitet: die Rothirsche und die Rehe, die uns allen wohlbekannt sind. Aber wie gut kennen wir sie wirklich? Wussten Sie zum Beispiel, dass beim Hirsch das Männchen Hirschstier und das Weibchen Hirschkuh heisst, während man beim Reh vom Rehbock und der Rehgeiss (oder Ricke) spricht? Dass sich männliche und weibliche Rehe an der Färbung ihrer Hinterteile erkennen? Oder dass die Weibchen in Gruppen leben, die Männchen hingegen als Einzelgänger?

Auf den Spuren von Rothirsch, Reh und Elch, nimmt Sie Focus Museum mit auf eine Reise durch Zeit und Raum!
 

 

Elchgeweih
Vergrössern Elchgeweih © Etat de Fribourg - Staat Freiburg - michaelmaillard.com
Elchgeweih
Hauptbild
Reh
Reh © Etat de Fribourg - Staat Freiburg - JMocek
Direktionen / zugehörige Ämter
Herausgegeben von Naturhistorisches Museum Freiburg

Dernière modification : 08.03.2022 - 09h10