De l'affût à la carte - Récolte des données dans les inventaires faunistiques

23.Jan

19.30 Uhr bis 20.30 Uhr
Vortrag auf Französisch von Andreas Sanchez vom Schweizerischen Zentrum für die Kartografie der Fauna SZKF, im Rahmen der Sonderausstellung Libellen - #1 Biodiversität Freiburg

Seltene Käferarten in den Sammlungen des Schweizer Museums
Seltene Käferarten in den Sammlungen des Schweizer Museums © Tous droits réservés - Andrea Sanchez

Die Naturhistorischen Museen der Schweiz bewahren wissenschaftliche Sammlungen mit mehreren Millionen Objekten, die ältesten davon aus dem 19. Jahrhundert. Sie sind eine unschätzbare Wissensquelle unserer Fauna und ermöglichen uns zum Beispiel, zwischen einheimischen und eingeschleppten Arten zu unterscheiden, die Veränderung der Verbreitung der Arten zu bewerten, Referenzproben für nationale Projekte (Rote Listen usw.) zu bewahren oder Insekten zu konservieren, mit welchen neue Arten (Typen) beschrieben wurden. Sie sind unerlässlich für die Bestimmung des Gefährdungsstatus von Arten und bilden gleichzeitig die Grundlage für die Erhaltung der einheimischen Taxa.

 

Eintritt frei

Ähnliche News