Heldinnen (13.12.2019-16.08.2020)

Wiedereröffnung am 13. Mai 2020
Im Espace wartet auf Sie die Ausstellung «Héroïnes» von Isabelle Pilloud, umrahmt von den Werken Jean Tinguelys et Niki de Saint Phalles aus unserer Sammlung. Es wurde ein Rundgang eingerichtet, der das Einhalten der Hygienemassnahmen und der Vorgaben zur Distanzhaltung ermöglicht.

Heldinnen (13.12.2019-16.08.2020)
Heldinnen (13.12.2019-16.08.2020) © Alle Rechte vorbehalten

Für ihr Projekt HELDINNEN stützt sich Isabelle Pilloud auf Begegnungen mit Menschen bei uns und in Japan, Marokko, Kanada, Buenos Aires, London und Berlin. In dieser Ausstellung zieht sie Bilanz: Wie steht es um die Utopie der – berühmten oder alltäglichen – Heldinnen, welche die Welt verbessern können? Perlen, Porträts, Landkarten, Kleider, Boxhandschuhe oder Foulards sind Allegorien für diese beherzten Frauen, für die Stellung der Frau und die menschliche Bedingtheit, für den Ausdruck von Freiheit oder Unfreiheit. Mit ihren Werken ist Isabelle Pilloud eine Chronistin der engagierten Retterinnen der Welt.

  • Di/So 28.06.2020, 16.00: Visite guidée / Öffentliche Führung avec Isabelle Pilloud et Loïse Bilat (Sous réserve de modification / Änderung vorbehalten)
  • Di/So 16.08.2020, 16.00: Finissage de l’exposition et apéro / Finissage der Ausstellung mit Apero (Sous réserve de modification / Änderung vorbehalten)                                                    
Isabelle Pilloud
Isabelle Pilloud © Alle Rechte vorbehalten
Isabelle Pilloud