Öffentliche Versteigerung: alle Haflinger wurden verkauft

27. November 2019 -15h24

Die vom Amt für Lebensmittelsicherheit und Veterinärwesen beschlagnahmten elf Pferde der Rasse Haflinger haben einen neuen Eigentümer gefunden. Sie wurden Mitte November wegen wiederholten Verstössen gegen die Tierschutzgesetzgebung beschlagnahmt.

Pferd der Rasse Haflinger mit einem Soldat
Pferd der Rasse Haflinger mit einem Soldat © Tous droits réservés - Angélique Rime

Der Gantrufer hat auf dem vor der Kaserne Sand in Schöhnbühl installierten Podium Platz genommen. Ein Zuchthengst der Rasse Haflinger wird dem Publikum vorgeführt. «1000 Franken, wer bietet mehr? » ruft der Gantrufer den potenziellen Käufern zu, deren Augen dem Pferd aufmerksam folgen.

Am 26. November 2019 hat das Amt für Lebensmittelsicherheit und Veterinärwesen (LSVW) die offizielle öffentliche Versteigerung von elf Pferden organisiert. Diese hat im Kompetenzzentrum Veterinärdienst und Armeetiere stattgefunden. Die Pferde wurden Mitte November wegen wiederholten Verstössen gegen die Tierschutzgesetzgebung auf einem freiburgischen Betrieb beschlagnahmt. Seitdem standen sie unter der Verantwortung des Staates.

Die elf Pferde haben nach einem, einige nach zwei Durchgängen, einen Käufer gefunden. «Ich bin froh, dass alle Pferde das Interesse der Käufer geweckt haben, auch in Bezug auf die Haflingerzucht. Ich bedanke mich bei der Schweizer Armee für die logistische Unterstützung, ihre Expertise und die gute Zusammenarbeit mit dem LSVW», sagte Dr. Grégoire Seitert, Kantonstierarzt und Amtsvorsteher.

Haflinger mit einem Militär
Während der öffentlichen Versteigerung © Alle Rechte vorbehalten - Angélique Rime
Haflinger mit einem Militär
Haflinger mit einem Militär
Die öffentliche Versteigerung hat im Kompetenzzentrum Veterinärdienst und Armeetiere stattgefunden © Alle Rechte vorbehalten - Angélique Rime
Haflinger mit einem Militär

Ähnliche News