COVID-19: derzeit beim LSVW angebotene Dienstleistungen

24. März 2020 -13h17

Aufgrund der Situation bezüglich des neuen Coronavirus musste das Amt für Lebensmittelsicherheit und Veterinärwesen (LSVW) den Umfang seiner Dienstleistungen reduzieren.

Gebäude des LSVW und des AfU in Givisiez
Gebäude des LSVW und des AfU in Givisiez © 2018 Etat de Fribourg – Staat Freiburg

Trotz der Situation im Zusammenhang mit dem neuen Coronavirus, bemühen sich alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des LSVW die Bevölkerung bestmöglich zu unterstützen.

In Anbetracht dieses aussergewöhnlichen Hintergrundes wurde das LSVW gezwungen, Prioritäten in Bezug auf seine Dienstleistungen zu setzen. Nur die folgenden Leistungen werden erbracht:

> Amtliche Fleischkontrolle in den verschiedenen Schlachthöfen des Kantons.

> Trinkwasseranalysen (im Rahmen der Selbstkontrolle der kantonalen Wasserversorger) werden nur in Notfällen (Verschmutzung des Wassernetzes) durchgeführt – dies gilt auch für Legionellenanalysen;

> amtliche Analysen im Rahmen der Bekämpfung von Tierseuchen;

> telefonischer Bereitschaftsdienst für Tiergesundheit sowie Milchinspektorat und Primärproduktion. Bitte priorisieren Sie jedoch die Kontaktaufnahme via E-Mail, indem Sie folgende Adresse verwenden: saav-sa@fr.ch;

> telefonischer Bereitschaftsdienst für Tierschutz;

> Betreuung von Heimtieren in Fällen, in denen Menschen im Zusammenhang mit dem neuen Coronavirus dringend in ein Krankenhaus eingeliefert werden mussten;

> Empfang von Meldungen durch den Sektor Hundewesen über schwere Bissvorfälle ausschliesslich per E-Mail an folgende Adresse: saav-pac@fr.ch.

Ein Schalter im EVA-Gebäude in Givisiez bleibt während der üblichen Öffnungszeiten geöffnet.

Die allgemeine Telefonnummer des LSVW (026 305 80 00) ist weiterhin erreichbar, ebenso wie die anderen üblichen Telefonnummern des Amtes.

Diese Informationen werden regelmässig aktualisiert, wenn sich die Situation weiterentwickelt.

Wir danken Ihnen für Ihr Verständnis.

Ähnliche News