Eine Frau wurde in einem Dressurpark für Hunde in Auboranges tot aufgefunden

8. Januar 2020 -15h18

Gestern, Anfang nachmittags, wurde in Auboranges, in einem Dressurpark für Hunde, eine Frau tot aufgefunden, teilte die Kantonspolizei Freiburg am 8. Januar 2020 mit. Ein Hund befand sich an ihrer Seite und musste von den Polizisten erschossen werden nachdem er eine Beamtin angegriffen und gebissen hatte. Diese wurde verletzt mit der Ambulanz ins Spital gebracht. Eine Untersuchung wurde eröffnet, um die Umstände dieser Tragödie zu ermitteln

police cantonale
police cantonale © Tous droits réservés

Am Dienstag, 7. Januar 2020, gegen 14:30 Uhr, hat eine Drittperson die Intervention der Kantonspolizei wegen einer bewusstlosen Person in einem Dressurpark für Hunde, in Auboranges angefordert. Vor Ort fanden die Beamten eine Frau vor, die innerhalb des Parks am Boden lag. Sie wies keine Lebenszeichen mehr auf. Die Polizisten konnten sich dem Opfer jedoch nicht nähern, da sich an dessen Seite ein sichtbar aggressiver belgischer Schäferhund befand.  
 
Plötzlich ist dieser aus dem Park gerannt und hat sich auf die intervenierende Beamtin gestürzt. Diese wurde am linken Arm gebissen. Der zweite anwesende Polizist hatte keine andere Wahl als den Hund mit seiner Dienstwaffe abzutun. 
 
Die vor Ort eingetroffenen Rettungssanitäter und der SMUR konnten sich folglich der bewusstlosen 45-jährigen Frau nähern. Sie konnten jedoch nur noch deren Tod feststellen. 
 
Die verletzte Polizistin wurde von einer Ambulanz ins Spital gebracht. Sie wurde nicht lebensbedrohlich verletzt.  
 
Gemäss den ersten Ermittlungen befand sich die Besitzerin des Hundes mit diesem im Dressurpark für Hunde. In einem bestimmten Moment muss der Hund die Frau wahrscheinlich aus einem noch unbekannten Grund angegriffen und tödlich verletzt haben.  
 
Das vor Ort aufgebotene Amt für Lebensmittelsicherheit und Veterinärwesen (LSVW) hat die ersten Feststellungen in Bezug auf den getöteten Hund getätigt. Das LSVW führt zurzeit Überprüfungen bezüglich der Haltung dieses Tieres durch.  
 
Die Staatsanwaltschaft hat eine Untersuchung eröffnet, um die genauen Umstände, die zu dieser Tragödie führten, zu ermitteln.

Ähnliche News