CinéPlus: "71 Fragmente einer Chronologie des Zufalls"

1.Apr

18.15 Uhr bis 20.00 Uhr
Film von Michael Haneke, 1995, AU, 96’ (Df), mit Ulrich Mühe, Angela Winkler, Arno Frisch.
Im Rex Kino. Zu den üblichen Kino-Eintrittspreisen.
Cinéplus ist Teil des Kulturprogramms der Kantons und Universitätsbibliothek in Zusammenarbeit mit der Cinémathèque suisse.

71 Fragmente einer Chronologie des Zufalls
71 Fragmente einer Chronologie des Zufalls © Tous droits réservés

Am Vorweihnachtstag des Jahres 1993 tötet ein 19jähriger Student ohne ersichtlichen Grund mehrere ihm völlig fremde Menschen. Was führte Opfer und Täter zusammen?

Wie in den beiden ersten Teilen der Trilogie (Der siebente Kontinent, Benny's Video) bildet eine Gewalttat ohne ausreichend erklärendes Motiv den Brennpunkt der Handlung. Nach den Längsschnitten der beiden Familienstories folgt der Querschnitt durch das Gesellschaftsgefüge. Was gleich geblieben ist, ist das Fehlen von Psychologie und anderen dramaturgischen Beruhigungsstrategien, das Bestehen auf der Denk- u. Empfindungsfähigkeit des Zuschauers, der Glaube an die moralische Kraft der Verunsicherung und die Wut auf die reibungslose Ästhetik des Einverständnisses.

(Wega Filmproduktion)

Ähnliche News