Rücktritt von Kantonsrichter Adrian Urwyler

27. August 2018 -09h38

Kantonsrichter Adrian Urwyler hat per 1. März 2019 seinen Rücktritt angekündigt. Der Justizrat, dem Urwyler seit 2016 als Vertreter des Kantonsgerichts vorsteht, bedankt sich bei ihm für seinen Einsatz während 28 Jahren im Dienst der Freiburger Gerichtsbarkeit, wovon er 19 Jahre als Kantonsrichter amtete.

Adrian Urwyler
Adrian Urwyler © Tous droits réservés

Adrian Urwyler wurde 1960 im Kanton Bern geboren und wuchs in Murten auf, wo er die obliga­torische Schule besuchte. Nach Erlangen der Maturität am Kollegium St. Michael trat er das Jura­studium an der Universität Freiburg an, das er 1985 mit dem Lizenziat abschloss. Anschliessend doktorierte er bei Professor Bernhard Schnyder und arbeitete gleichzeitig als Diplomassistent am Lehrstuhl für Privatrecht. Im Jahr 1990 erlangte er zudem im Kanton Luzern sein Anwaltspatent.

Ende 1990 war er ein Jahr als Direktionsadjunkt beim Bundesamt für Justiz tätig, bevor ihn das Wahlkollegium ab 1. Januar 1992 zum Präsidenten des Bezirksgerichts See wählte. Im November 1999 wählte ihn der Grosse Rat in das Richteramt am Kantonsgericht (KG). Dort war er ab Januar 2000 als Mitglied des I. und II. Zivilappellationshofs, des Strafappellationshofs und der Schuldbetreibungs- und Konkurskammer tätig.

Er präsidierte unter anderem die Schuldbetreibungs- und Konkurskammer von 2002–2012, die zivilrechtliche Abteilung des KG von 2009–2012 und den II. Zivilappellationshof, dem er bis heute vorsteht. In den Jahren 2005 und 2013 hatte er zudem zweimal die Ehre, das Präsidium des Kantonsgerichts zu führen.

Als zukunftsorientierte und visionäre Person, die stets bestrebt ist, einen Beitrag zur Verbesserung der Justiz zu leisten – namentlich im Informatik- und Organisationsbereich – fand Adrian Urwyler seinen idealen Wirkungsort, als ihn der Grosse Rat 2016 in den Justizrat wählte, dem er seither als Vertreter des KG vorsteht.

Die Aus- und Weiterbildung von Juristen und Magistraten gehört ebenfalls zu seinen vielen Interessengebieten. Ab 2006 trug er als Mitglied der Schweizerischen Richterakademie und von 2011–2017 als deren Direktor unter anderem zur Schaffung des CAS Judikative bei. Urwyler lehrt selbst, insbesondere zum Thema Gericht und Öffentlichkeit, sei dies an der Akademie oder im Rahmen von Veranstaltungen der Stiftung für die Weiterbildung schweizerischer Richterinnen und Richter.

Parallel zu seiner Tätigkeit als Richter engagierte sich Adrian Urwyler von 2000–2003 im Freiburger Verfassungsrat auch für das Gemeinwesen. Er war ausserdem 15 Jahre Präsident der Rekurskommission der Evangelisch-reformierten Kirche des Kantons Freiburg.

Adrian Urwyler wird mit seinem Rücktritt nicht aus dem Berufsleben treten. Er wird seine Fachkenntnisse, sein Sinn für Strategie und seine Energie für neue berufliche Herausforderungen einsetzen.

Ähnliche News