Reduktion des Arbeitspensums von Michel Wuilleret, Richter am Zwangsmassnahmengericht, auf 50%

19. Februar 2014 -08h30

Michel Wuilleret, der seit der Schaffung des Zwangsmassnahmengerichts im Jahr 2011 dort als Richter tätig ist, reduziert seinen Beschäftigungsgrad ab 1. Juli 2014 au 50%.

TMC - ZMG
TMC - ZMG © Tous droits réservés

Michel Wuilleret, Richter am Zwangsmassnahmengericht, reduziert sein Pensum per 1. Juli 2014 auf 50 %. Der Justizrat und das Büro des Grossen Rates haben seinem Gesuch stattgegeben. Zur Kompensation dieser Pensenreduktion muss eine Richterin oder ein Richter zu 50 % gewählt werden.

Michel Wuilleret steht seit 25 Jahren im Dienst der Freiburger Gerichtsbarkeit. Er startete seine Karriere im Untersuchungsrichteramt. Anschliessend gehörte er zum ersten Richterkollegium des Verwaltungsgerichts, das 1992 geschaffen wurde. Im Jahr 2010 präsidierte er diese Instanz, bevor er ein Jahr später zum ebenfalls neu geschaffenen Zwangsmassnahmengericht wechselte.

Sein Amt als Stellvertretender Präsident der Rekurskommission der Universität Freiburg, für das er vor Kurzem ernannt wurde, wird Michel Wuilleret weiterführen.

Ähnliche News