Zurück

Leistungen des Generalsekretariats der ILFD

Zurück

In seiner Eigenschaft als Stabsstelle unterstützt das Generalsekretariat die Direktion, indem es an der Beschlussfassung und der Umsetzung verschiedener Projekte mitwirkt. In dieser Funktion analysiert es zuhanden des Direktionsvorstehers auch die Projekte, die dem Staatsrat unterbreitet werden, namentlich solche, die in den Zuständigkeitsbereich anderer Direktionen fallen.

Leistungen

 

Das Generalsekretariat der Direktion der Institutionen und der Land- und Forstwirtschaft (GS-ILFD) erbringt folgende Hauptleistungen:

 

  • Es bietet der Staatsrätin als Regierungsmitglied und in der Ausübung ihrer Tätigkeit als Direktionsvorsteherin die notwendige Unterstützung;
  • es führt die Arbeiten in Zusammenhang mit dem Betrieb der Direktion aus;
  • es übernimmt die Aufgaben, die ihm durch die Spezialgesetzgebung zugewiesen sind und/oder die ihm übertragen werden, wie die Arbeiten im Bereich Institutionen, die Definition und die Begleitung der Sprachenpolitik, die Verwaltung der Beziehung zwischen Kirchen und Staat, die juristische Begleitung der politischen Rechte, die Verwaltung und administrative Aufsicht der Oberämter sowie die Unterstützung des Jugendrats;
  • es instruiert Beschwerden gegen Entscheide der Ämter und Haftpflichtverfahren, die im Zuständigkeitsbereich der Direktion liegen;
  • es führt das administrative, wissenschaftliche und juristische Sekretariat der kantonalen Behörde für Grundstückverkehr (BGV), einem verwaltungsunabhängigen Entscheidungsorgan;
  • es gewährleistet die Verwaltung und die Bewirtschaftung der Freiburger Staatsreben.
Rechtliche Grundlagen

Die wichtigsten rechtlichen Grundlagen des GS-ILFD sind folgende:

Ähnliche News