15. Juni 2010 -14h45

Seit dem 1.1.2008 muss die GmbH über eine zugelassene Revisionsstelle verfügen, sie kann aber auch den Verzicht auf dieselbe erklären ("opting-out"). In beiden Fällen ist ein Eintrag im Handelsregister von Gesetzes wegen vorgeschrieben.

Eine GmbH muss von Gesetzes wegen über eine zugelassene Revisionsstelle verfügen oder den Verzicht auf die eingeschränkte Revision erklären (Art. 818 OR i.V. mit Art. 727 ff OR). Gesellschaften, die diesen gesetzlichen Anforderungen nicht genügen, sind mit einem Mangel in der gesetzlich zwingenden Organisation behaftet. Das Handelsregisteramt des Kantons Freiburg wird solche Gesellschaften auffordern, den Mangel innert einer nicht erstreckbaren Frist von 30 Tagen zu beheben. Bei unbenutztem Ablauf der Frist wird die betreffende Gesellschaft an das zuständige Gericht überwiesen. Wir ersuchen daher die betroffenen Gesellschaften dringend - auch zur Vermeidung unnötiger Mahnungskosten - umgehend die nötigen Schritte einzuleiten, um den gesetzeskonformen Zustand herzustellen.

Das Handelsregisteramt steht allen betroffenen Gesellschaften für Fragen zur Verfügung.

Ähnliche News