Digitale Medien: neue Präventions-Website

11. Oktober 2019 -11h02

Mit Unterstützung der Direktion für Gesundheit und Soziales präsentiert REPER ein neues lokales Instrument zur Beantwortung der Fragen und Sorgen der Bevölkerung im Zusammenhang mit der Nutzung von digitalen Medien.

www.prevention-ecrans.ch: eine Präventions-Website im Zusammenhang mit digitale Medien
www.prevention-ecrans.ch: eine Präventions-Website im Zusammenhang mit digitale Medien © Tous droits réservés

Wie können die Möglichkeiten, die uns die digitalen Medien bieten, voll genutzt und gleichzeitig die damit verbundenen Risiken so gering wie möglich gehalten werden?

Der auf Gesundheitsförderung und Prävention spezialisierte Verein REPER entwickelt seit mehreren Jahren spezifische Angebote und Inhalte zur Beantwortung dieser Frage. Alle Informationen wurden auf dem Online-Portal www.prevention-ecrans.ch zusammengefasst, sodass die Ratsuchenden möglichst einfach und rasch darauf zugreifen können.

Erklärungen, Tipps und Tricks
Wie können wir den Schlaf der Kinder schützen? Wie erkenne ich Cybermobbing und was kann ich dagegen tun? Snapchat: Was ist das und wo ist Vorsicht geboten? Um diese Fragen beantworten zu können, hat REPER mit diversen Fachpersonen, Eltern und Jugendlichen zusammengearbeitet.

Lokale Ressourcen
Auf der Website finden die Userinnen und User verschiedene Präventionsangebote im Bereich digitale Medien. Diese richten sich an Eltern und Jugendliche, aber auch Fachpersonen und Einrichtungen im Kontakt mit Jugendlichen (Schulen, Erziehungsheime, Vereine). Die Website enthält zudem Kontaktangaben von Einrichtungen, die den Eltern oder den Jugendlichen bei Problemen mit der digitalen Welt helfen können, egal ob es um zu häufigen Konsum oder um Cybermobbing geht.

Präventionsmaterial 
Die Präventions-Website www.prevention-ecrans.ch gewährt kostenlosen Zugriff auf verschiedene Präventionsbroschüren und -unterlagen. Des Weiteren leitet sie die Besucherinnen und Besucher auf verschiedene Lehrmittel und Videos zur Prävention bei den Jugendlichen weiter.

Entdecken Sie das genaue Angebot unter: www.prevention-ecrans.ch
 

REPER – Gesundheitsförderung und Prävention
Als Antwort auf die Risiken bestimmter Verhalten oder Konsumformen trägt REPER zur Förderung des Selbstwert-gefühls und der Selbstbehauptung sowie der Integration und der Entfaltung der Jugendlichen bei. Hierbei wird der Verein von der Direktion für Gesundheit und Soziales unterstützt.
2018 hat REPER 794 Jugendliche regelmässig betreut und 312 Präventionsaktionen umgesetzt (Elternabende, Info-Material, Schulungen, Begleitung bei Präventionsprojekten).

Ähnliche News