Zweisprachigkeit in der landwirtschaftlichen Ausbildung in Grangeneuve

9. Juli 2019 -14h45

Grangeneuve, das Landwirtschaftliche Institut des Kantons Freiburg, ist die erste Landwirtschaftsschule der Schweiz, die eine zweisprachige Klasse im 3. Lehrjahr eröffnet hat. Dieses Angebot wird im Schuljahr 2019-2020 bereits zum dritten Mal angeboten. Interessierte Lernende können sich nach wie vor anmelden.

Das Bild zeigt die zweisprachige Brücke
Zweisprachigkeit in der landwirtschaftlichen Ausbildung © Alle Rechte vorbehalten

Die Zweisprachigkeit hat in Grangeneuve schon seit vielen Jahren ihren Platz. Nebst der höheren Fachschule für Lebensmitteltechnologie können seit drei Jahren auch die Lehrlinge und Lehrtöchter der landw. Grundbildung den Unterricht im letzten Ausbildungsjahr Jahr auf Deutsch und Französisch besuchen. Die Lernenden machen nicht nur Fortschritte in der Partnersprache, sie lernen auch eine andere Mentalität kennen und sind am Ende der Ausbildung sehr stolz über das Geleistet.

Im Herbst 2019 wird erneut eine zweisprachige Klasse eröffnet.

Auskünfte und Einschreibungen: Bildungszentrum für Naturberufe. T 026 305 55 50 - iagcftn@fr.ch
 

Ähnliche News