Ein neuer Richter für das Kantonsgericht

25. Juni 2019 -16h58

Der Grosse Rat hat am Dienstag, 25. Juni, acht neue Magistratspersonen der Gerichtsbehörden gewählt. Die Parlamentarierinnen und Parlamentarier haben sich namentlich auf einen neuen Richter zu 50 % für das Kantonsgericht geeinigt.

Elections Judiciaires | Wahlen in richterliche Funktionen
Elections Judiciaires | Wahlen in richterliche Funktionen © Tous droits réservés - IT| Secrétariat du Grand Conseil

Yann Hofmann richtet sich in der Rue des Augustins ein

Mit 75 Stimmen auf 101 eingegangenen Wahlzetteln haben die Grossrätinnen und Grossräte – den Stellungnahmen des Justizrats und der Justizkommission Folge leistend – Yann Hofmann zum Kantonsrichter gewählt. Der neue Magistrat wird am Verwaltungsgerichtshof des Kantonsgerichts tätig sein. Eine Einrichtung, die er gut kennt, da er dort seit bald fünf Jahren als Ersatzrichter an den Sitzungen teilnimmt.

Ein Spezialist des Raumplanungsrechts

Der 41-Jährige Yann Hofmann hat 2003 sein Lizenziat in Rechtswissenschaften an der Universität Freiburg erhalten. Anschliessend hat er als Gerichtsschreiber am Bezirksgericht Sitten, am Bundesverwaltungsgericht und am Freiburger Kantonsgericht gearbeitet. Seit 2013 stellt der auf Raumplanungs-, Energie-, Datenschutz- und Transparenzrecht spezialisierte Jurist seine Kenntnisse als juristischer Berater in den Dienst des Bundesamts für Raumentwicklung.

Ausserdem ist er Vizepräsident der Eidgenössischen Schätzungskommission (5. Schätzungskreis) und der Schlichtungskommissionen für Mietsachen für den Saane-, den Greyerz-, den Glane-, den Broye- und den Vivisbachbezirk.

Der zweisprachige Magistrat lebt mit seiner Frau und zwei Kindern in Bulle. Yann Hofmann beteiligt sich am politischen Leben seiner Gemeinde und ist seit Mai 2018 christdemokratisches Mitglied des Generalrats.

Yann Hofmann wird sein Amt zu 50 % ausüben. Er teilt sich die Stelle mit der Kantonsrichterin Dominique Gross, die ihre Beschäftigungsrate reduzieren will.

Nebenamtliche richterliche Funktionen

Der Grosse Rat hat auch folgende Personen ernannt:

  • Noémie Berthoud zum Beisitzerin beim Bezirksgericht Vivisbach (77 Stimmen auf 98 eingegangenen Stimmzetteln);
  • Aline Wälti zum Beisitzerin beim Bezirksgericht See (94 Stimmen auf 96 eingegangenen Stimmzetteln);
  • Beatrix Guillet zum Beisitzerin beim Friedensgericht des Saanebezirks (51 Stimmen auf 97 eingegangenen Stimmzetteln);
  • Isabelle Sob zum Beisitzerin beim Mietgericht des Saanebezirks (93 Stimmen auf 96 eingegangenen Stimmzetteln);
  • Marie-Jeanne Piccand zum Ersatzbeisitzerin beim Mietgericht des Saanebezirks (85 Stimmen auf 86 eingegangenen Stimmzetteln);
  • François Ducrest (72 Stimmen auf 91 eingegangenen Stimmzetteln) und Christian Schorderet (89 Stimmen auf 91 eingegangenen Stimmzetteln) zum Ersatzbeisitzer (Arbeitnehmervertreter) beim Arbeitsgericht des Greyerzbezirks.

Die Vereidigung findet diesen Donnerstag, 27. Juni 2019, am Vormittag im Grossratssaal (Rathaus) statt.

Kontact
Mireille Hayoz,Generalsekretärin des Grossen Rates, T +41 26 305 10 50mireille.hayoz@fr.ch

Ähnliche News