Der interkantonale Tag der betreuenden Angehörigen findet jedes Jahr am 30. Oktober statt. Er setzt ein starkes Zeichen: Die Kantone anerkennen den Beitrag und den Einsatz der betreuenden Angehörigen, die sich für den Verbleib zu Hause von in ihrer Gesundheit oder Autonomie beeinträchtigten Personen aus ihrem Umfeld einsetzen.

Interkantonaler Tag der Betreuenden Angehörigen 2021

Der Verein Pflegende Angehörige Freiburg (PA-F) freut sich, Sie in Zusammenarbeit mit der Direktion für Gesundheit und Soziales zum nächsten Interkantonalen Tag der betreuenden Angehörigen einladen zu dürfen. Für diese Ausgabe freuen wir uns, die Clowns Sérafine und Popeye sowie Dr. Rosette Poletti, Referentin, Kolumnistin und Schriftstellerin, begrüssen zu dürfen.

Programm für Samstag, 30. Oktober 2021

 

WO? Ancienne Gare, Esplanade de l'Ancienne Gare 3, 1701 Freiburg

13:00: Empfang/Kaffee/Kuchen

13:30 - 15:30: Diskussionsrunde mit Animation der Clowns Sérafine und Popeye.

16:00 - 17:30: Vortrag von Dr. Rosette Poletti

Botschaft der Regierungsrätinnen und Regierungsräte

Auch im vergangenen Jahr konnte die Solidarität gegenüber vulnerablen Gruppen gestärkt werden. Das neue Bundesgesetz über die Verbesserung der Vereinbarkeit von Erwerbstätigkeit und Angehörigenbetreuung nahm einen wichtigen Schritt nach vorn. Es ermöglicht den betreuenden und pflegenden Angehörigen, ihre Berufstätigkeit und die Betreuung dank bezahltem Urlaub besser miteinander zu vereinbaren: bis zu drei Tage für die Betreuung eines Familienmitglieds nach einem Unfall oder einer Krankheit sowie 14 Wochen Urlaub für Eltern von schwerkranken Kindern oder Unfallopfern. Damit wird die wichtige Rolle der betreuenden Angehörigen in unserer Gesellschaft hervorgehoben.
Auf kantonaler Ebene setzen wir uns mit verschiedenen Projekten für die Anerkennung betreuender und pflegender Angehöriger und für eine bessere Integration ihrer Kompetenzen in die Sozial- und Gesundheitssysteme ein. Angehörige sind eine wesentliche Stütze für die Menschen, die auf diese Begleitung und Entlastung angewiesen sind. Wir unterstützen sie auch weiterhin bei den vielfältigen und komplexen Aufgaben, die sie für schutzbedürftige Menschen erfüllen.
Es ist wichtig, diesen sozialen Beitrag anzuerkennen, weshalb wir ihnen den Tag des 30. Oktober widmen. Wir danken allen betreuenden und pflegenden Angehörigen für ihr Engagement und ihre Präsenz bei den Menschen, die sie täglich begleiten.

Regierungsrätinnen und Regierungsräte: Mauro Poggia (GE), Rebecca Ruiz (VD), Anne-Claude Demierre (FR), Nathalie Barthoulot (JU), Laurent Kurth (NE), Mathias Reynard (VS), Raffaele De Rosa (TI), Pierre Alain Schnegg (BE), Peter Peyer (GR).

Mit dem interkantonalen Tag vom 30. Oktober setzen unsere acht Kantone ein starkes Zeichen: Sie anerkennen den Beitrag und den Einsatz von Personen, die sich für den Verbleib zu Hause von in ihrer Gesundheit oder Autonomie beeinträchtigten Angehörigen einsetzen.

Herausgegeben von Direktion für Gesundheit und Soziales

Letzte Änderung : 11/10/2021