COVID-19: Covid-Zertifikat

Das Covid-Zertifikat dokumentiert eine COVID-19-Impfung, eine durchgemachte Erkrankung oder ein negatives Testresultat. Das System wird schrittweise eingeführt und ab Ende Juni 2021 in der Schweiz zur Verfügung stehen. Das Covid-Zertifikat wird Ihnen auf Anfrage in Papierform oder als PDF-Dokument mit einem QR-Code zur Verfügung gestellt.

Der Kanton Freiburg nimmt an einer Pilotphase teil und führt Tests durch, damit bei der Implementierung der verschiedenen Phasen alles bestmöglich funktioniert.
Derzeit können noch keine Covid-Zertifikate erstellt werden. Es ist zu beachten, dass dieses Zertifikat im Ausland erst ab 1. Juli gültig ist.

Covid Zertifikat App © Etat de Fribourg - Staat Freiburg

Covid-Zertifikat für bereits geimpfte Personen vor 19. Juni

Personen, die bei den Impfzentren angemeldet sind, von den mobilen Teams, ihrer Ärztin/ihrem Arzt oder in Apotheken mit zwei Dosen oder nach bestätigter Erkrankung mit nur einer Dosis geimpft wurden (die grosse Mehrheit), erhalten ab dem 19. Juni ein SMS oder einen Brief mit Erklärungen, wie sie sich für den Download ihres Zertifikats identifizieren können (ab dem 21. Juni gestaffelter Versand durch den Bund, innert 3 bis 4 Tagen).

Personen dieser Kategorie, deren Daten unvollständig sind, werden von der Gesundheits-Taskforce geprüft und ebenfalls eine Nachricht erhalten.

Covid-Zertifikat für vollständig geimpfte Personen ab dem 19. Juni 2021

Die geimpften Personen erhalten das Zertifikat digital und automatisiert als PDF oder auf Wunsch vor Ort ausgestellt (Zentren, Ärztinnen und Ärzte, Apotheken)

Covid-Zertifikat für Personen, die von einer COVID-19-Erkrankung genesen sind

Wenn das Testergebnis älter als 180 Tage ist, kann aufgrund der Vorgaben der EU kein Covid-Zertifikat ausgestellt werden. Wir empfehlen Ihnen, sich entweder impfen oder testen zu lassen.

Personen, die von einer COVID-19-Erkrankung genesen sind, können über dieses Webformular ein Covid-Zertifikat bestellen.

Anschliessend wird es per Post zugestellt (innert 6 bis 9 Tagen). Serologie und Antigen-Schnelltests werden nicht anerkannt. Personen, deren positiver Schnelltest nicht durch einen PCR-Test bestätigt wurde (weniger als 2000 Personen), können sich frühestens vier Wochen nach der Infektion mit einer Dosis impfen lassen und gelten anschliessend als vollständig geimpft.

Personen, die keinen Zugang zum Internet haben, können sich ab dem 14. Juni an die Hotline Gesundheit wenden (084 026 1700, täglich von 9 bis 17 Uhr).

An COVID-19 erkrankte Personen, die sich in ärztlicher Behandlung befinden, können das Covid-Zertifikat nach bestätigter Genesung auch direkt bei ihrem Arzt oder Kanton anfordern.

Covid-Zertifikat für Getestete

PCR-Test

Ab dem 28. Juni erhalten Personen ihr Covid-Zertifikat nach einem negativen PCR-Test direkt in die COVID Certificate App. Mit diesem Verfahren wird sichergestellt, dass das Covid-Zertifikat schnellstmöglich verfügbar ist.

Antigen-Schnelltest

Ab dem 30 Juni können Covid-Zertifikate durch die Testinstitutionen direkt vor Ort ausgestellt werden.

Für Selbsttests werden keine Covid-Zertifikate ausgestellt.

Häufig gestellte Fragen FAQ

  • Die Gültigkeitsdauer unterscheidet sich je nachdem, ob Sie eine Covid-19-Impfung, eine durchgemachte Erkrankung oder ein negatives Testergebnis haben. Aufgrund neuer wissenschaftlicher Erkenntnisse kann sich die Gültigkeitsdauer verändern.

    Für geimpfte Personen

    • 180 Tage ab Verabreichung der letzten Impfdosis

    Für genesene Personen

    • Die Gültigkeit beginnt ab dem 11. Tag nach dem positiven Testresultat und dauert ab dem Testresultat 180 Tage

    Für negativ getestete Personen

    • PCR-Test: 72 Stunden ab Zeitpunkt der Probeentnahme
    • Antigen-Schnelltest: 24 Stunden ab Zeitpunkt der Probeentnahme
  • Die Wirkung der mRNA-Impfstoffe hält mindestens 180 Tage und voraussichtlich noch länger. Die Eidgenössische Kommission für Impffragen (EKIF) und das BAG beobachten und evaluieren laufend die neuesten Daten und Erkenntnisse. Sobald genügend Evidenz vorliegt zur Dauer des Impfschutzes der in der Schweiz eingesetzten Impfstoffe, kann die Gültigkeit verlängert werden. Dies geschieht automatisch.

  • Das Covid-Zertifikat ist vorerst eine zusätzliche Möglichkeit, um eine Covid-19-Impfung, eine durchgemachte Erkrankung oder ein negatives Testresultat zu dokumentieren. Welche Lockerungen durch das Covid-Zertifikat zukünftig möglich sein werden, ist in Diskussion.

  • Ein Covid-Zertifikat, das in der Schweiz gültig ist, bedeutet keine Garantie für die Einreise in andere Länder. Es empfiehlt sich, sich vor jeder Reise auf der Webseite der ausländischen Vertretung des Ziellands über die Einreisebestimmungen zu informieren.

    Für Reisen im EU-Raum kann folgende Webseite einen ersten Überblick über die Bestimmungen der einzelnen EU-Länder bieten: https://reopen.europa.eu/de/.

  • Die Covid-Zertifikate werden in einer Amtssprache nach Wahl, jeweils in Kombination mit Englisch ausgestellt.

  • Das Covid-Zertifikat ist grundsätzlich kostenlos. Falls Sie das Covid-Zertifikat infolge Verlust mehrfach ausstellen lassen müssen, kann es sein, dass Kosten erhoben werden.

    Ansonsten besteht die Möglichkeit, dass es sich um Betrug handelt. Prüfen Sie in diesem Fall mithilfe Ihrer «COVID Certificate»-App die Gültigkeit des Zertifikats.

  • Das Covid-Zertifikat wird ausschliesslich lokal in der dafür vorgesehenen App auf dem Smartphone gespeichert. Weder Personendaten noch die Zertifikate werden in einem zentralen System gespeichert. Bei Verlust von Smartphone und dem Papierausdruck muss das Covid-Zertifikat erneut bei der ausgebenden Stelle angefragt werden, wo Sie geimpft oder getestet wurden.

  • Ihr Covid-Zertifikat wird in keinem zentralen System gespeichert. Es befindet sich ausschliesslich in Ihrem Besitz. Bewahren Sie das Covid-Zertifikat auf Papier deshalb sorgfältig auf. Bei Verlust müssen Sie Ihr Covid-Zertifikat erneut bei der ausgebenden Stelle, bei welcher Sie geimpft oder getestet wurden, anfordern.

  • Der QR-Code enthält alle Informationen, die Sie auf Ihrem Covid-Zertifikat in Papierform finden. Weiter befindet sich im QR-Code eine elektronische Signatur, mit der sich die Echtheit des Covid-Zertifikats überprüfen lässt. Dadurch wird das Covid-Zertifikat fälschungssicher.

  • Die Covid-Zertifikate werden nur von autorisierten Personen in Impfzentren, Arztpraxen, Krankenhäusern, Apotheken und Labors ausgestellt. Das Covid-Zertifikat ist gegen Veränderbarkeit geschützt und an die Halterin/den Halter gebunden. Bei der Überprüfung wird deshalb immer das Vorweisen eines Ausweises mit Foto nötig sein.

  • Die Covid-Zertifikate werden von durch die Kantone autorisierten Personen ausgestellt. Sie sind an den Umgang mit persönlichen, medizinischen Daten gewohnt. Die Erzeugung des Zertifikats erfolgt anschliessend automatisiert durch die Systeme des Bundesamts für Informatik und Telekommunikation BIT. Dabei werden keine persönlichen Daten zentral gespeichert.

  • Beim Scannen werden drei Aspekte geprüft:

    • Enthält das Zertifikat eine gültige elektronische Signatur?
    • Ist das Zertifikat nicht widerrufen worden?
    • Entspricht das Zertifikat den Gültigkeitskriterien der Schweiz?

    Wenn alle drei Aspekte positiv bewertet werden, wird das Covid-Zertifikat als gültig ausgewiesen.

  • Beim Prüfvorgang werden in der Verifizierungs-App («COVID Certificate Check»-App) nur der Name und das Geburtsdatum angezeigt und ob das Covid-Zertifikat gültig ist.

  • Nein, beim Prüfvorgang werden keine Daten gespeichert - weder in der «COVID Certificate Check»-App noch in einem zentralen System. Es ist somit nicht möglich nachzuvollziehen, welches Covid-Zertifikat von wem, wann und wo überprüft wurde.

  • Sie erhalten Ihr Zertifikat von dem Kanton, in dem Sie die Impfung abgeschlossen bzw. den Test vorgenommen haben.

  • Die App kann heruntergeladen werden, ist aber im Moment noch nicht nutzbar.

  • Nein. Das Zertifikat wird erst Ende Juni vollständig fertiggestellt sein.

Zurück zur COVID-19 Hauptseite