Lead
Im Kanton Freiburg kann man sich – je nach Situation – im kantonalen COVID-19-Testzentrum, bei einem Labor, in bestimmten Apotheken oder bei der Hausärztin bzw. beim Hausarzt testen lassen. Bitte beachten Sie die nachfolgenden Informationen, um herauszufinden, wie und wo Sie sich testen lassen können.
Es ist zu beachten, dass ein Test nach einer Isolation, d. h. nachdem man krank war, keinen Sinn macht. Ein Test, der nach einer COVID-19-Erkrankung durchgeführt wird, kann auch mehrere Wochen nach der Infektion noch positiv sein. Nur Patientinnen und Patienten mit Symptomen dürfen sich (ausnahmsweise) ohne Termin ins kantonale Testzentrum begeben.
Anmeldung im kantonalen Testzentrum weiter unten, auf coronacheck.

Sich testen lassen

Im Kanton Freiburg gibt es folgende Testmöglichkeiten:

  • im kantonalen COVID-19-Testzentrum (Migros-Einkaufszentrum, Rte d'Agy 2, 1763 Granges-Paccot);  täglich von 10 bis 16 Uhr; Verzeichnis der Leistungen und Preise
    ACHTUNG: Das Testzentrum priorisiert Personen mit Symptomen. Asymptomatische Patienten dürfen sich NUR nach TERMINVEREINBARUNG ins Testzentrum begeben. Anmeldung im kantonalen Testzentrum weiter unten auf CORONACHECK. Nur Patientinnen und Patienten mit Symptomen dürfen sich (ausnahmsweise) ohne Termin ins Testzentrum begeben.
  • in einer Apotheke des Kantons mit Bewilligung (nach Vereinbarung)
  • bei der Hausärztin bzw. beim Hausarzt
  • bei einem Labor: SMF Lab (Rue Pierre Yerly 10, 1762 Givisiez, 079 583 60 57), Unilabs BulleSICCH

KOSTENÜBERNAHME DER TESTS: WICHTIGE INFORMATION

ÜBERNAHME DER KOSTEN FÜR SEROLOGISCHE TESTS

Seit dem 18. Dezember 2021 übernimmt der Bund wieder die Kosten von Antigen-Schnelltests und Speichel-PCR-Pooltests, mit denen man ein Covid-Zertifikat erhält.

Selber bezahlen muss man wie bisher Selbsttests, Einzel-PCR-Tests, die zur Ausstellung eines Zertifikats führen, und Antikörpertests. Wer sich infolge eines Antikörpertests impfen lässt, kann sich diesen unter bestimmten Bedingungen erstatten lassen.

Einzel-PCR-Tests für symptomatische Personen, für Kontaktpersonen und wenn ein Pool-Test positiv war, werden weiterhin vom Bund bezahlt. Sie führen aber nicht zu einem Zertifikat.

Tests für Gruppen von mehr als 20 Personen können im kantonalen Testzentrum durchgeführt werden und sind mindestens 48 Stunden vorher unter centredepistage@h-fr.ch anzumelden.

PCR-Test:
Durch Nasenabstrich. Ergebnis nach 24 bis 48 Stunden.

PCR-Speicheltest:
Durch Spucken. Ergebnis nach 24 bis 48 Stunden.

Antigen Schnelltest:
Durch Nasenabstrich. Ergebnis nach wenigen Minuten. 

Selbsttest:
Wenn Sie keine Symptome haben,
können Sie in der Apotheke einen Selbsttest kaufen. Sie führen den Nasenabstrich zu Hause durch; das Testergebnis liegt nach 15 bis 20 Minuten vor. Der Selbsttest zeigt an, ob Sie zum Zeitpunkt des Tests ansteckend sind. Ist das Ergebnis positiv, machen Sie einen PCR-Test. Beachten Sie, dass Selbsttests relativ unzuverlässig sind und nicht verwendet werden sollten, wenn Symptome auftreten.

Bei beunruhigenden Symptomen oder wenn Verdacht besteht, die Symptome könnten eine andere Ursache haben, wird empfohlen, eine Ärztin/einen Arzt oder eine Gesundheitseinrichtung anzurufen.

Wenn Sie Symptome haben und zu den besonders gefährdeten Personen gehören, wenden Sie sich bitte an Ihre Hausärztin oder Ihren Hausarzt; sie oder er wird die Notwendigkeit eines Tests beurteilen. Wenn ein Kind unter 6 Jahren Symptome aufweist, wenden Sie sich bitte an die Kinderärztin oder den Kinderarzt oder an Ihre Hausärztin oder Ihren Hausarzt.

* Broyebezirk: Wenden Sie sich an das HIB.

Covid-Zertifikat

FAQ Selbsttests

  • Mit dem Antigen-Selbsttest können Sie sich selber auf das Coronavirus testen. Sie führen den Nasenabstrich zu Hause durch; das Testergebnis liegt nach 15 bis 20 Minuten vor. Der Selbsttest zeigt an, ob Sie zum Zeitpunkt des Tests ansteckend sind.

    Der Selbsttest ist kein Ersatz für die Hygiene- und Verhaltensregeln des Bundesamts für Gesundheit (BAG).

  • Ein Selbsttest ist angezeigt, wenn Sie keine Symptome aufweisen und keinen Kontakt mit einem COVID-19-Fall hatten und Sie sich zu Hause testen wollen.

  • Ein Selbsttest ist nicht angezeigt, wenn Sie COVID-19-Symptome haben. In diesem Fall sollten Sie im kantonalen COVID-19-Testzentrum, in einer zugelassenen Apotheke oder bei Ihrer Hausärztin bzw. bei Ihrem Hausarzt einen PCR- oder Schnelltest machen. Weitere Informationen zum Testvorgehen finden Sie auf dieser Seite.

    Ein Selbsttest ist nicht angezeigt vor einem Besuch bei besonders gefährdeten Personen.

  • Selbsttests können z. B. in Apotheken, Drogerien oder im Detailhandel gekauft werden.

  • Seit dem 1. Oktober 2021 übernimmt der Bund die Kosten für Selbsttests nicht mehr. Sie müssen die Kosten selbst übernehmen, unabhängig davon, ob Sie geimpft oder genesen sind.

  • Befolgen Sie für die Durchführung des Selbsttests die Gebrauchsanweisung.

    VIDEO: Anleitung Corona-Selbsttest

  • Ist das Ergebnis des Selbsttests positiv, muss das Ergebnis unverzüglich mittels PCR-Test bestätigt werden (Testergebnis innert 48 Stunden). Der PCR-Test zur Bestätigung eines Selbsttests ist immer kostenlos.

    Weitere Informationen zum Testvorgehen finden Sie auf dieser Seite.

    Bleiben Sie zu Hause, bis das Ergebnis des zur Bestätigung durchgeführten PCR-Tests vorliegt.

  • Es ist trotz negativem Selbsttest-Ergebnis möglich, dass Sie mit dem Coronavirus infiziert sind. Es ist deshalb wichtig, dass Sie die Hygiene- und Verhaltensregeln des Bundesamts für Gesundheit (BAG) weiter befolgen.

    Das Testergebnis ist nur am Testtag gültig. Wenn Symptome auftreten, befolgen Sie bitte die Anweisungen zum Testvorgehen auf dieser Seite.

Zurück zur COVID-19 Hauptseite
Herausgegeben von Coronavirus COVID-19

Letzte Änderung : 19.04.2022