Alles über psychische Gesundheit

Achten Sie auf Ihre psychische Gesundheit? Wissen Sie, wo Sie Hilfe finden? Was es zu tun gibt, wenn Sie besorgt sind um die psychische Verfassung einer nahestehenden Person? Antworten auf diese Fragen finden Sie hier.

Die Schweiz verfügt zwar über ein umfassendes Angebot an Aktionen und Leistungen auf dem Gebiet der psychischen Gesundheit, die Fülle an Informationen und eine erschwerte Zugänglichkeit sind jedoch für die Gesundheit der Bevölkerung nicht förderlich. Das Angebot an Grundinformationen im Bereich der psychischen Gesundheit und die erleichterte Orientierung innerhalb der verschiedenen bestehenden Leistungsangeboten, zählen zudem zu den prioritären Massnahmen des Berichts vom Mai 2015 « Psychische Gesundheit in der Schweiz: Bestandesaufnahme und Handlungsfelder » des Bundesamtes für Gesundheit.

Deshalb haben sich die Kantone der lateinischen Schweiz2 in Partnerschaft mit einem lokalen Akteur, der Coraasp3, zusammengeschlossen, um ein innovatives Projekt im Bereich der psychischen Gesundheit zu realisieren: die Westschweizer Webseite www.santépsy.ch.

Diese Seite steht nun auch auf Deutsch zur Verfügung: www.psygesundheit.ch.

Psychische Gesundheit: Wir sind alle betroffen, also reden wir darüber!

Die psychische Gesundheit betrifft uns alle. Jede zweite Person leidet mindestens einmal in ihrem Leben an einem psychischen Problem (punktuell oder chronisch). Rund 17 % der Bevölkerung leiden an einer oder mehreren psychischen Störung/en. Psychische Probleme sind die häufigsten und auch einschränkendsten Gesundheitsprobleme. Schätzungen zufolge verursachen sie jährlich direkte und indirekte Kosten von über 7 Milliarden Franken.

Die psychische Gesundheit spielt somit eine wesentliche Rolle bei der Erarbeitung von Programmen und Massnahmen der Gesundheitsförderung. Die psychische Gesundheit ist in den letzten Jahren in der Westschweiz zu einem der Schwerpunkte im Bereich der öffentlichen Gesundheit geworden.

Die psychische Gesundheit verlangt Hege und Pflege, genauso wie die physische Gesundheit. Die am 10. Oktober 2018 lancierte nationale Kampagne zur Förderung der psychischen Gesundheit sagt klar und deutlich: Psychische Gesundheit geht uns alle an, denn sie ist integraler Bestandteil eines guten Allgemeinzustands.

Kernidee der von Gesundheitsförderung Schweiz lancierten Kampagne ist es, der Bevölkerung besseres Rüstzeug mit auf den Weg zu geben, damit sie mit den Schwierigkeiten in ihrem Lebensverlauf umgehen kann. In der Westschweiz wird die Kampagne von den lateinischen Kantonen innerhalb der CLASS in Partnerschaft mit der Coraasp geleitet. Sie knüpft an die Kontinuität der Plattform www.santépsy.ch - www.psygesundheit.chwww.salutepsi.ch an, die von denselben Akteuren verwaltet wird. In der Deutschschweiz leiten die Partnerinnen und Partner von «Wie geht’s Dir?» – «Comment vas-tu?» die Kampagne.

Kampagnenziel ist es, der Bevölkerung bewusst zu machen, dass sich psychische Gesundheit pflegen lässt – genau wie physische Gesundheit. Ausserdem soll die Kampagne die Ressourcen besser bekannt machen, die der Bevölkerung zur souveränen Überwindung kritischer Lebenssituationen zur Verfügung stehen.

Psy Gesundheit
Santé psy © Alle Rechte vorbehalten - santépsy.ch
Psy Gesundheit

2 Videoklipps, um über psychische Gesundheit offen zu sprechen:

Ähnliche News