Bei den Mädchen treten die ersten Pubertätsanzeichen gewöhnlich im Alter von 9-10 Jahren auf, können aber auch später einsetzen. Die Pubertät liegt zwischen 10 und 17 Jahren. Sie dauert etwa 2 Jahre ab dem Einsetzen der Periode*.

Die körperlichen Veränderungen beim Mädchen:

  • Spriessen von Haaren (zuerst im Schambereich, dann in den Achselhöhlen und auf den Beinen)
  • Akne (Pickel im Gesicht, manchmal auf Oberkörper und Rücken) aufgrund einer fettigeren Haut (manchmal auch fettige Haare)
  • Entwicklung der Brüste
  • Regelblutungen*
  • Hüften und Schenkel werden breiter (es ist normal und gesund, wenn das Gewicht etwas zunimmt)
  • Vermehrtes Schwitzen, vor allem unter den Armen

*Was sind Regelblutungen (= Periode) ?
Während einer Zeit von mehreren Tagen im Monat fliesst Blut aus der Scheide (dies wird auch Periode oder Menstruation genannt).

Woher kommen sie?
Allmonatlich bereitet sich die Gebärmutter auf die Aufnahme einer Eizelle vor: ihre Wand verdickt sich und füllt sich mit Blut. Wird die Eizelle nicht befruchtet (wenn sie auf keine Samenzelle trifft), so wird die Gebärmutterwand wieder dünn und wird dieses Blut durch die Scheide ausgeschieden. Dies wird als Regelblutung bezeichnet. Wurde hingegen die Eizelle befruchtet, so wandert sie in die Gebärmutter und nistet sich dort ein. Dies ist der Beginn einer Schwangerschaft. Junge Mädchen können also ab dem Moment schwanger werden, wo sie ihre Periode haben.

les règles
les règles © Alle Rechte vorbehalten
les règles

Ähnliche News