Schweizer Kulturpreis geht an den Komponisten André Ducret

23. September 2020 -15h25

Der Freiburger Komponist André Ducret wurde am Donnerstag, 17. September, in Lausanne mit einem Schweizer Musikpreis ausgezeichnet.

André Ducret
André Ducret © Olivier Savoy

Der 1945 in Freiburg im Üechtland geborene André Ducret ist ein eklektischer Gestalter der Schweizer Chormusiklandschaft. Ein Schlüsselerlebnis ist die Begegnung mit dem komponierenden Abbé Pierre Kaelin, der ihn an die mehrstimmige Vokalliteratur heranführt und seinen Weg zum bedeutenden Chorleiter, Musikpädagogen und Komponisten vorzeichnet: Mit dem 1970 gegründeten Chœur des XVI, dem Coro della Radiotelevisione Svizzera oder Jugendchören, namentlich dem Chœur St. Michel vermittelt er jahrzehntelang eine grosse stilistische Bandbreite im In- und Ausland. Sie umfasst Alte Musik, zeitgenössische Werke bis hin zu Eigenkompositionen. Als Zeichen der Anerkennung werden mehr als 500 Originalpartituren seiner Werke in der Freiburger Kantons- und Universitätsbibliothek bewahrt.

Einige Worte des Preisträgers: "Je trouve très émouvant que l'art choral ait aussi sa place dans ce milieu de très haut niveau, et j'aimerais partager ce prix avec tout l'art choral romand et suisse."

André Ducret - Prix suisse de musique
André Ducret - Prix suisse de musique © Alle Rechte vorbehalten
André Ducret - Prix suisse de musique