22. März 2021 -15h33

Denise Schneuwly wird pädagogische Mitarbeiterin (50%) für die Bereiche «Gesundheitsförderung und Prävention» und «Kultur und Schule» beim Amt für deutschsprachigen obligatorischen Unterricht. Sie wird ihre neue Funktion am 1. August 2021 antreten.

Denise Schneuwly © Etat de Fribourg - Staat Freiburg

Denise Schneuwlyt tritt die Nachfolge von Lisbeth Spring an, die frühzeitig in Pension geht. Wir danken Lisbeth Spring an dieser Stelle herzlich für ihren langjährigen Einsatz für die Schulen Deutschfreiburgs.

Denise Schneuwly (1971) schloss 1995 das Sekundarlehrerstudium an der Universität Freiburg ab. Von 1995-1997 unterrichtete sie an der Sekundarschule Liestal, von 1997 bis 2008 an der OS Kerzers und von 2008 bis heute an der OS Tafers. Sie ist Klassenlehrerin, Mitglied der Steuergruppe und mitverantwortlich für den Bereich Gesundheit. In dieser Zeit hat sie sich kontinuierlich weitergebildet.

Denise Schneuwly übernimmt für das DOA das Dossier «Gesundheitsförderung und Prävention» und ist Ansprechperson «Kultur und Schule». Wir freuen uns, mit Denise Schneuwly eine engagierte, qualifizierte Persönlichkeit gewinnen zu können, und wünschen ihr schon jetzt alles Gute und viel Erfolg in ihrer neuen Funktion.