Informelles Verfahren im Rahmen von Konflikten, Mobbing oder sexueller Belästigung

Die MobV, welche für das Personal des Staates Freiburg bestimmt ist, führt ein "informelles" Verfahren bei Konflikten, Mobbing oder sexueller Belästigung am Arbeitsplatz ein.

Informelles Verfahren MobV
Informelles Verfahren MobV © Tous droits réservés
Informelle Verfahren angeboten durch den Espace Gesundheit-Soziales

In diesem Zusammenhang begleitet der Espace Gesundheit-Soziales die Mitarbeitenden des Staates Freibug in ihrer schwierigen Situation. Reaktiviert ihre persönlichen Ressourcen, um die aufgetretenen Schwierigkeiten zu bewältigen, indem sie ihre Erwartungen und Bedürfnisse klären und eventuell eine Bedürfnisanalyse durchführen. Weiter werden die bereits durchgeführten Schritte (z.B. Kontakt mit den Vorgesetzten) besprochen. Nach dieser Analyse werden die verschiedenen Optionen aufgezeigt und diskutiert. Diese könnten sein:

  • Individuelle Begleitung
  • Gesrpäche mit den Vorgesetzten oder des HR-Verantwortlichen
  • Mediation
  • Beratung durch einen externe/n Vertrauensanwalt/-in
  • Information bezüglich den Dienstleistungen der Kommission für die Gleichstellung von Frau und Mann und für Familienfragen (GFB) bei sexueller Belästigung.

Wir weisen darauf hin, dass der Espace Gesundheit-Soziales nicht befugt ist, Untersuchungen durchzuführen oder ein formelles Verfahren zu eröffnen. 

Dokumente

Ähnliche News