Zurück

Welche Berufsbildung

Zurück

Berufliche Grundbildung oder höhere Berufsbildung ? EBA oder EFZ ? Schulich oder betrieblich ? Berufsmaturität ? Berufsabschluss für Erwachsene ?

Eidgenössische Berufsmaturität

Die Berufsmaturität eröffnet Jugendlichen neue Möglichkeiten. Sie verbindet eine berufliche Grundbildung mit erweiterter Allgemeinbildung.

Berufsmaturandinnen und -maturanden verfügen dadurch über eine doppelte Qualifikation: Sie haben einen Beruf und können sich auf dem Arbeitsmarkt präsentieren. Mit der Berufsmaturität können sie zudem prüfungsfrei ein Studium an einer Fachhochschule aufnehmen. Das Ablegen einer Ergänzungsprüfung (Passerelle) erlaubt ebenfalls den Zugang zu allen weiteren Schweizer Hochschulen.

Welche Wege führen zur Berufsmatura ?

Zur Berufsmatura kann man auf unterschiedlichen Wegen gelangen :

  • Während der Lehre (BM 1): Lehrbegleitend
  • Nach der Lehre (BM 2): Vollzeit (1 Jahr) oder Berufsbegleitend (2 Jahre)
Welche Voraussetzungen muss ich erfüllen ? 
  • BM 1 : genehmigter Lehrvertrag und bestandenes Aufnahmeverfahren
  • BM 2 : Abgeschlossene Berufslehre mit EFZ und bestandenes Aufnahmeverfahren
Welche Ausrichtung soll ich wählen ?

Die Wahl der Ausrichtung ist grundsätzlich frei. Bei der lehrbegleitenden Berufsmatura (BM1) ist der Lehrberuf bei der Wahl der Ausrichtung massgebend. Bei der Berufsmatura nach der Lehre (BM2) gibt das bevorzugte Weiterbildungsziel den Ausschlag für die Wahl der BM-Ausrichtung.

Kosten

Einschreibegebühr für BM2: Fr. 100.-

Für den Besuch des Unterrichts wird kein Schulgeld verlangt.

Für Kosten und Unterrichtsmaterial :
BM 1: Fr. 45.- pro Schuljahr
BM 2: Fr. 120.- pro Schuljahr

Für das Qualifikationsverfahren :
BM1: keine Gebühren für die erste Prüfung; Fr. 170.- für Wiederholer ohne Lehrvertrag 
BM 2: Fr. 170.- für Wiederholungsprüfung

Für den ausserkantonalen Schulbesuch

Siehe unsere Seite Ausserkantonaler Schulbesuch

Ausrichtungen und Angebot in deutscher Sprache 

In den Berufsfachschulen des Kantons Freiburg werden folgende Ausrichtungen angeboten: 

Technik, Architektur, Life Sciences

Die möglichen FH-Fachbereiche sind « Technik und Informationstechnologie », « Architektur, Bau- und Planungswesen » und «Chemie und Life Sciences». Die Schwerpunktbereiche sind:

Mathematik
Naturwissenschaften (Chemie und Physik)
Naturwissenschaften (Biologie, Chemie und Physik) für die Ausrichtung Typ « Chemie und Life Sciences ». Für die Chemie- und Pharmatechnologinnen/-technologen wurden eigene fachspezifische Rahmenlehrpläne für die Teilfächer « Biologie » und « Chemie » entworfen. 

Einschreibung :
GIBS - BM 1 -> Einschreibeformular im Downloadbereich hierunten
EMF – BM 1 Zweisprachig -> mit EMF Kontakt aufnehmen
EMF - BM 2 -> Einschreibeformular im Downloadbereich hierunten

Wirtschaft und Dienstleistung, Typ Dienstleistung

Der mögliche FH-Fachbereich ist «Dienstleistungen» (Beherbergungsunternehmen, Tourismus, usw.). Die Schwerpunktbereiche sind:

Finanz- und Rechnungswesen
Wirtschaft und Recht 

Einschreibung :
GIBS - BM 2 -> Einschreibeformular im Downloadbereich hierunten

Wirtschaft und Dienstleistung, Typ Wirtschaft

Der mögliche FH-Fachbereich ist « Wirtschaft » (Wirtschaft und Management, Wirtschaftsinformatik, usw.). Die Schwerpunktbereiche sind :

Finanz- und Rechnungswesen
Wirtschaft und Recht

Einschreibung :
KBS - BM 1 -> Einschreibeformular im Downloadbereich hierunten
KBS - BM 2 -> Einschreibeformular im Downloadbereich hierunten

Gesundheit und Soziales

Die möglichen FH-Fachbereiche sind « Gesundheit » und « Soziale Arbeit ». Die Schwerpunktbereiche sind:

Sozialwissenschaften
Naturwissenschaften (Biologie, Chemie, Physik) für FH-Fachbereich Gesundheit»
Wirtschaft und Recht für den FH-Fachbereich Soziale Arbeit

Einschreibung :
GIBS - BM 2 -> Einschreibeformular  im Downloadbereich hierunten

Ausrichtung Natur, Landschaft und Lebensmittel

Der mögliche FH-Fachbereich ist « Land- und Forstwirtschaft ». Die Schwerpunktbereiche sind:

Naturwissenschaften 1 (Biologie und Chemie )
Naturwissenschaften 2 (Physik)   

Einschreibung :
GIBS - BM 2 -> Einschreibeformular im Downloadbereich hierunten. Einschreibung unter Vorbehalt ausreichender Anzahl Teilnehmer
 

 

Downloadbereich

 

 

Vorbereitungskurs für die BM 2

Der Vorbereitungskurs ist nicht obligatorisch, aber ratsam.
Folgende Fächer werden in deutsch und französisch erteilt: Mathematik (Grundlagenbereich) ; Zweite Sprache ; Dritte Sprache.
Die Zielsetzung für diese 3 Fächer ist es, einen Wissensstand zu erreichen, der für das Bestehen der Zulassungsprüfung notwendig ist.
Die Kursdauer beträgt ein Semester, d.h. 19 Wochen, welche sich von Beginn des Schuljahres bis zur Periode vor der Zulassungsprüfung erstrecken.
Jedes Fach entspricht 2 wöchentlichen Unterrichtsstunden.
Eine bewertete Lernkontrolle pro Fach wird vom verantwortlichen Fach lehrer erarbeitet. Diese bewertete Lernkontrolle setzt sich aus mindestens 3 Noten zusammen. Der Durchschnitt jedes Fachs wird auf den halben Punkt gerundet. Sämtliche unentschuldigten Abwesenheiten an den bewerteten Lernkontrollen werden mit der Note 1,0 bewertet.
Bei Absenzen muss sich der Kandidat gemäss den Gepflogenheiten der BBZ entschuldigen.

Kursorganisation

Das BBA zentralisiert die Anmeldungen und leitet sie den betreffenden BBZ weiter. Die Aufteilung der Klassen zwischen den verschiedenen BBZ hängt von den gewählten Ausrichtungen ab.
Die BBZ sind für die Organisation und die Arbeitsprogramme der Vorbereitungskurse verantwortlich.
Die   BBZ   stimmen   die   Organisation   des   Kurses   zwischen   den verschiedenen Schulen ab.
Der Kurs findet je nach Verfügbarkeit der BBZ am Samstagmorgen oder an 2 Abenden pro Woche statt.
Auf   Anfrage   der   BBZ   erlaubt   das   BBA   Zusammenschüsse   des Vorbereitungskurses. 
Die Resultate, die während des Vorbereitungskurses erzielt wurden, sind 2 Jahre nach deren Veröffentlichung gültig.

Bestehen

Der Kandidat besteht den Vorbereitungskurs, wenn der Durchschnitt der bewerteten Lernkontrollen für jedes Fach 4,0 oder höher beträgt.

Gebühr

Für die Kandidat-Innen ohne Lehrvertrag wird eine Gebühr von Fr. 250.- in Rechnung gestellt.

Einschreibeformular Vorbereitungskurs BM2

Kontakt

Amt für Berufsbildung BBA

Derrière-les-Remparts 1
1700 Freiburg

T +41 26 305 25 00
F +41 26 305 26 00

Folgen Sie uns auf:
Schalterzeiten

Montag-Donnerstag

07:30 - 11:30

13:30 - 17:00

Freitag

07:30 - 11:30

13:30 - 16:30

Kontaktieren Sie uns

Ähnliche News