Zurück

Während der Lehre

Zurück

Alle nützliche Informationen zur beruflichen Grundbildung

Prävention und Schwierigkeiten

Unser Amt wie auch unsere Partner bieten Ihnen ihre Unterstützung an und helfen bei der Suche nach Lösungen

Zur Erinnerung, der Königsweg zur Problembewältigung liegt in der Kommunikation, respektive im Dialog !
Die Eltern, respektive die gesetzlichen Vertreter bieten in den meisten Fällen die nötige Unterstützung !
Auch die/der Ausbildungsverantwortliche stellt innerhalb des Betriebes eine wichtige Stütze dar !  

 

Unser Beitrag :  

Seit August 2005 werden in den Gebäuden der Berufsbildung, die Cafeteria miteinbezogen, weder geraucht noch Alkohol konsumiert. Der Verkauf von Raucherwaren und Alkohol ist untersagt.
 

Auch unterstützt das Amt die Förderungsaktion « wolkenlose Zukunft » für eine Lehre ohne Tabakkonsum. Diese Aktion wird von Cipret-Freiburgorganisiert und dies in enger Zusammenarbeit mit Bildungsinstitutionen für die berufliche Grundbildung und verschiedenen Lehrbetrieben des Kantons.
 

Ein rauchfreies Arbeitsumfeld schaffen - Französisch
Förderung für eine Lehre ohne Tabakkonsum

 

Eine Merkblattsammlung will Berufsbildner/innen und Lehrbetriebe für die nachfolgend aufgeführten Themen sensibilisieren. Sie bietet Informationen zu Fragen und Problemen, die während der beruflichen Grundbildung auftauchen können.

Einleitung (Nr.200) Download
Depression und Suizidgefährdung (Nr. 211) Download
Gewalt (Nr. 201) Download
Gleichstellung (Nr. 202) Download
Krankheit und Unfall (Nr. 203) Download
Legasthenie und Dyskalkulie (Nr. 204) Download
Migration (Nr. 205) Download - Fachstelle für die Integration der MigrantInnen und für Rassismusprävention IMR
Mobbing (Nr. 206) Download
Rassismus (Nr. 207) Download
Schwangerschaft und Mutterschaft (Nr. 208) Download
Sexuelle Belästigung (Nr. 209) Download
Sucht (Nr. 210) Download 

Schwierigkeit im Zusammhang mit den gesetzlichen Bestimmungen
Kontaktieren Sie unser Amt

 

Schwierigkeit in der beruflichen Praxis
Kontaktieren Sie die betreffende Lehraufsichtskommission oder die betreffende Kommission der überbetrieblichen KurseJugendarbeitsschutz.

 

Schwierigkeit im Schulbetrieb oder persönliche Probleme

Kontaktieren Sie die besuchte Schule. Wie raten Ihnen jedoch an, in einem ersten Schritt mit der Lehrkraft oder mit der Klassenlehrerin oder dem Klassenlehrer in Kontakt zu treten, und wenn nötig, in einem zweiten Schritt, je nach Grund der Schwierigkeit, mit

 

dem Mediationsdienst Ihrer Schule
der Vorsteherin oder dem Vorsteher
der Direktion
in Verbindung zu treten.
 

Jede Schule verfügt über ein Qualitätsmanagementsystem, das Ihnen die Möglichkeit bietet, die Problematik zu unterbreiten und Verbesserungsmöglichkeiten unmittelbar der Schuldirektion vorzuschlagen.

 

Schwierigkeiten : Betreffend Finanzen der lernenden Person, kontaktieren Sie

das Amt für Ausbildungsbeiträge (ABBA)
die Stiftung Auberson-Goncerut - Französisch
die Stiftung Burri Ernst
die Förderstiftung Müller Willy
die Stiftung Sunier Jean Armand für Waisenkinder in Ausbildung

das Projekt ROKJ der Rotary und Inner Wheel Clubs

 

Bei punktuellen Schwierigkeiten, wenden Sie sich an ihre Schule, die gegebenenfalls die Unterlagen unserem Amt unterbreiten wird. 

 

FREIBURG FÜR ALLE, soziale Information und Orientierung
Haben Sie Fragen zu Gesundheit, Familie, Beruf, Migration, Integration, interkulturellem Austausch oder Sozialleistungen?

Gesundheit, Unfälle
www.bfu.ch
www.suva.ch
www.bag.admin.ch
www.gesunde-schulen.ch
www.hef-ts.ch - Französisch
www.reper-fr.ch
Freiburger Netzwek für psychische Gesundheit

Drogen-, Tabak- und Alkohol
www.smokefree.ch
www.nuitgrave.ch - Französisch
www.sfa-ispa.ch
ww.tremplin.ch - Französisch
Kantonale Indikationsstelle «Sucht» für Minderjährige

Suizid, Missbrauch, Misshandlungen
www.143.ch
www.stopsuicide.ch - Französisch
www.disno.ch - Französisch
www.espas.info - Französisch
Zwangsheirat

Ernährung, Verbrauch
www.boulimie-anorexie.ch - Französisch
www.netzwerk-essstoerungen.ch
www.konsumentenschutz.ch
www.cartons-du-coeur.ch - Französisch

Sexualität, Schwangerschaft
www.svss-uspda.ch - Familienplanungsstellen
www.sosfuturesmamans.ch - Französisch
www.ciao.ch - Französisch
www.sarigai.ch - Französisch
www.comeva.ch - Französisch

Andere Schwierigkeiten
Sozialhilfe, kontaktieren Sie ihre Wohngemeinde
Entschuldung
www.guidesocial.ch - Französisch
www.socialinfo.ch - Französisch
www.verband-dyslexie.ch
www.sos-jeu.ch
www.caritas-freiburg.ch
www.serespecter.ch/de Anlaufstelle für Rassismusberatung und -prävention

 

Case management

 

Das Case Management ist ein strukturiertes Verfahren um Massnahmen für Jugendliche sicher zu stellen, deren Einstieg in die Berufswelt stark gefährdet ist. Es koordiniert die an diesem Prozess Beteiligten sowohl über institutionelle und berufliche Grenzen als auch über die Dauer der Berufswahl und der Grundbildung hinweg.

Auf der Webseite der Plattform Jugendliche finden Sie alle Informationen zum Case Management.

 

Sitftungen

 

Stiftung Burri Ernst

Beitragsberechtigte Personen:
Schweizerinnen und Schweizer in bescheidenen finanziellen Verhältnissen mit stipendienrechtlichem Wohnsitz im Kanton Freiburg. (Der stipendienrechtliche Wohnsitz ist in der Regel identisch mit dem zivilrechtlichen Wohnsitz der Eltern) 

Beitragsberechtigte Ausbildungen:
Ausbildungen, die zu einem anerkannten eidgenössischen oder kantonalen Abschluss führen.

Bedingung : 
Das Gesuch wird nur geprüft, wenn die Person in Ausbildung auch ein Gesuch beim Amt für Ausbildungsbeiträge (ABBA) eingereicht hat.

Kontakt:
Gesuchsformular anfordern bei

Ernst Burri-Stiftung
Postfach 575
1701 Freiburg

 

Willy Müller Förderstiftung

Die Willy Müller Förderstiftung bezweckt die Förderung junger Leute besonders für die berufliche Aus-, Um- und Weiterbildung in handwerklichen, gewerblichen und Berufen im Dienstleistungsbereich sowie deren Unterstützung zum Einstieg in die Selbstständigkeit.

Für weitere Auskünfte richten Sie sich an :

Willy Müller Förderstiftung
Löwenstrasse 17
Postfach 7685
8023 Zürich

Tel. 044 215 50 50
Fax 044 215 50 40

 

Stiftung Jean Armand Sunier

Das Ziel der Stiftung ist, den jungen Waisenkindern eine finanzielle Unterstützung zu bieten, damit eine berufliche Ausbildung in Form einer Lehre absolviert werden kann.

Die betroffenen Jugendlichen können sich schriftlich an folgende Adresse wenden :

Herrn Jean Armand Sunier
Route du Bugnon 37
1752 Villars-sur-Glâne

 

Kontakt

Amt für Berufsbildung BBA

Derrière-les-Remparts 1
1700 Freiburg

T +41 26 305 25 00
F +41 26 305 26 00

Folgen Sie uns auf:
Schalterzeiten

Montag-Donnerstag

07:30 - 11:30

13:30 - 17:00

Freitag

07:30 - 11:30

13:30 - 16:30

Kontaktieren Sie uns

Ähnliche News