Prävention

Innerhalb der Kantonspolizei sind mehrere Dienste und Sektoren zuständig für die Prävention in den Bereichen Verkehr und Kriminalität. Sie gehört zu den Hauptaufgaben der Polizei.

Der Sektor Kommunikation und Prävention beantwortet Ihre Fragen zu diesen Themen. Er steht zur Verfügung während den Bürozeiten: T +41 26 305 16 13, E-Mail communication.police@fr.ch.

Ebenfalls können Vereine, Unternehmen, Klubs usw. von Kursen oder Vorträgen in diesen Bereichen profitieren.

Prävention der Überfälle

Präventionsratschläge im Bereich der Überfälle und Raubdelikte

Überfall

Tipps

  • Führen Sie keine grossen Geldbeträge mit.
  • Heben Sie Bargeld nach Möglichkeit nur an Automaten in Innenbereichen ab. Zählen Sie das Geld nicht in der Öffentlichkeit nach.
  • Meiden Sie dunkle, schlecht beleuchtete und abgelegene Strassen und Wege. Der kürzeste Weg ist nicht immer der sicherste.

 

Verhalten beim Überfall

  • Wichtigste Reaktion: Bewahren Sie Ruhe.
  • Vermeiden Sie unüberlegte Handlungen. Gefährden Sie Ihr Leben nicht durch aussichtslose Gegenwehr.
  • Halten Sie Ihre Hände für die Täterschaft immer gut sichtbar und unterlassen Sie hektische Bewegungen.
  • Geben Sie der Täterschaft zu verstehen, dass Sie ihren Forderungen nachkommen.

 

Vorgehen nach dem Überfall

  • Handeln Sie rasch und überlegt.
  • Leisten Sie verletzten Personen Erste Hilfe.
  • Alarmieren Sie sofort die Polizei über die Notrufnummer 117.
  • Beobachten Sie wenn möglich den Fluchtweg der Täterschaft und notieren Sie allfällige Hinweise zu einem Fahrzeug wie Farbe, Marke, Modell und Nummernschild.
  • Schreiben Sie umgehend das Signalement der Täterschaft auf.
  • Bitten Sie allfällige Zeugen bis zum Eintreffen der Polizei zu warten oder schreiben Sie deren Adressen oder Telefonnummern auf.

 

Merci d'enlever votre casque - Bitte nehmen Sie den Helm ab!
Merci d'enlever votre casque - Bitte nehmen Sie den Helm ab! © Alle Rechte vorbehalten
Merci d'enlever votre casque - Bitte nehmen Sie den Helm ab!

Ähnliche News