Die Schulbetriebe

Grangeneuve hat das Glück über eigene Betriebe zu verfügen, die gleichzeitig auch als pädagogische Hilfsmittel genützt werden können. Die Betriebe umfassen die Fachbereiche der Tier- und Pflanzenproduktion, der Milchverarbeitung, des Gemüse-, Garten- und Obstbaus und der Bienenhaltung. Des Weiteren ist auch „Le Magasin“ bekannt für seine Produkte, die im Rahmen des Unterrichts mit den Schülerinnen und Schülern hergestellt werden.

Bio-Schulbauernhof von Sorens

Der Schulbauernhof erfüllt die Richtlinien für den kontrollierten biologischen Anbau, die Knospe, und die Produktionsrichtlinien von QM-Schweizer Fleisch. Im Jahr 2003 hat der Betrieb auf Biolandbau umgestellt. Der Schulbauernhof von Sorens befindet sich im Süden des Kantons Freiburg. Die Hauptbetriebszweige sind die Milchwirtschaft mit Vollweidebetrieb und die Schweinemast. Der Schulbauernhof verfügt zudem über die grösste Rothirschzucht in der Schweiz.

Grösse und Beschreibung des Betriebs

 

Total landwirtschaftliche  Nutzfläche                                                    
Naturwiese (davon 15 ha ökologische Ausgleichsfläche)             
Ackerland                                                                                     

142 ha
134 ha
8 ha

Der Betrieb liegt auf den Gemeinden Sorens und Marsens, in einer Höhenlage von 720 bis 980 m. ü. M.

 

Milchviehbestand
Durchschnittliche Jahresleistung pro Kuh
Mittlerer Fettgehalt
Mittlerer Proteingehalt

Vollweide mit saisonaler Abkalbung im Januar-Februar

85 Kühe
6400 kg
4.0 %
3.2 %

Das Bild zeigt den Schulbauernhof von Sorens
Schulbauernhof von Sorens © Alle Rechte vorbehalten
Das Bild zeigt den Schulbauernhof von Sorens
Tierproduktion

Silo-Milch für die Verarbeitung in der Molkerei:

  • Milchviehbestand                                            85 Kühe
    Durchschnittliche Jahresleistung pro Kuh    6400 kg
    Mittlerer Fettgehalt                                          4.0 %
    Mittlerer Proteingehalt                                     3.2 %
  • Vollweide, Saisonale Abkalbung im Januar-Februar
  • Mehr Information... 

Rothirschzucht: Verkauf vom Fleisch und von Zuchttieren:

Schweinemast:

Pflanzenproduktion:
  • Gerste                                      230 a
  • Erbsen                                     200 a
  • Leindotter                               200 a
  • Dinkel                                      200 a
Das Bild zeigt das Logo Bio Suisse
Logo Bio Suisse D © Alle Rechte vorbehalten
Das Bild zeigt das Logo Bio Suisse
Partnerschaften und Projekte
  • Versuchsdurchführungen in partnerschaftlicher Zusammenarbeit mit der Agroscope in Posieux im Bereich Tierproduktion
  • Aktive Teilnahme am Projekt ReLait, das eine Antibiotikareduktion zum Ziel hat
  • Bestandesbetreuung der Milchviehherde durch die Vetsuisse Fakultät der Uni Bern, im Rahmen des Studiums der Tiermedizin
  • Zusammenarbeit mit FibL und Bio Suisse im Rahmen des Projekts Cerqual, Produktion von alten Getreidearten (Urgetreiden). 
  • Aufnahme und Betreuung von Praktikanten, gemeinnützige Arbeit, Beschäftigungsprogramm für Asylbewerbende
Demonstrationen und Versuche im Dienste der Ausbildung
  • Erfahrungs- und Bezugswerte für den Unterricht auf allen Ebenen sowie für die Beratung
    Organisation von Weiterbildungskursen, überbetrieblichen Kursen und Qualifikationsverfahren (Prüfungen im Biolandbau)
    Ausbildung und Praktika für Hirschhalter (FBA)
Adresse

Schulbauernhof von Sorens
Route de l'Abbaye 40
CH - 1642 Sorens

T +41 26 305 57 70
F +41 26 305 57 72
laurent.guisolan@fr.ch

 

Ähnliche News