Bau und Erwerb von Gebäuden gemäss Wohnraumförderungsgesetz (WFG)

Dieses Kapitel bietet eine Übersicht über die Instrumente, die zurzeit für den gemeinnützigen Wohnungsbau zur Verfügung stehen und die sich hauptsächlich nach dem Wohnraumförderungsgesetz (WFG) des Bundes richten.

Gemeinden und Städte

Informationen für Städte und Gemeinden, die den Bau von preisgünstigen Wohnungen fördern möchten.

Gemeinden und Städte

Dieses Kapitel soll den Städten und Gemeinden helfen, Entscheidungen im Bereich des Wohnungswesens zu treffen.

Die Städte und Gemeinden sind wichtige Akteure im Wohnungsbau. Sie geben den Anstoss für den Bau von Wohnraum, um mit dem Bevölkerungswachstum Schritt zu halten.

Bei den Überlegungen zum Wohnungsbau müssen viele Vorfragen geklärt werden. Deshalb hat das Bundesamt für Wohnungswesen einen Baukasten herausgegeben, der den Städten und Gemeinden  eine Entscheidungshilfe bietet. Anhand verschiedener Beispiele von grösseren und kleineren Gemeinden wird gezeigt, welche Lösungen es gibt, um preisgünstigen Wohnraum zu schaffen.

Die Instrumente zur Förderung des gemeinnützigen Wohnungsbaus  gemäss WFG werden von Gemeinden und Städten viel genutzt. Diese geben vielfach Land im Baurecht an einen gemeinnützigen Bauträger ab. Weitere Informationen dazu sind im Kapitel "Förderinstrumente" zu finden.

Der Freiburgische Gemeindeverband wurde für die Instrumente zur Wohnraumförderung nach WFG sensibilisiert. Bei Fragen steht das Wohnungsamt den Gemeinden und Städten gerne zur Verfügung.

Die Pensionskasse des Staatspersonals Freiburg bietet den Freiburger Gemeinden ihre Dienste im Bereich des Wohnungsbaus an.

Ähnliche News