Unter Humus versteht man umgangssprachlich oft die oberste fruchtbare und lockere Schicht des Bodens. Genau genommen bestehen nur ca. 1 bis 10 % der obersten 20 cm aus Humus. Trotz dem geringen Anteil ist der Humus enorm wichtig für die Bodenfruchtbarkeit.

Humus
Humus © 2018 Amt für Umwelt - Staat Freiburg
Humus

Unter Humus versteht man umgangssprachlich oft die oberste fruchtbare und lockere Schicht des Bodens. Genau genommen bestehen nur ca. 1 bis 10 % der obersten 20 cm aus Humus. Trotz dem geringen Anteil ist der Humus enorm wichtig für die Bodenfruchtbarkeit.

Der Humus ist für folgende wichtige Bodeneigenschaften entscheidend:

  • Nährstoffspeicherung
  • Struktur des Bodens
  • Wasserspeicherung
  • Durchlüftung des Bodens
  • Durchwurzelbarkeit des Bodens
  • Bodenaktivität (chemisch und biologisch)
  • Rückhaltevermögen und Filterung von Schadstoffen

Humus entsteht aus toter organischer Substanz. Die Überreste der Pflanzen, Bodenlebewesen und Tiere werden von Bakterien, Pilzen und Bodentieren abgebaut. Die schwer verdaulichen Reste bilden den stark schwarz gefärbten Humus. Er ähnelt in seiner Zusammensetzung und den Eigenschaften dem Torf oder sehr reifem Kompost.

Der Humusgehalt einer Ackerbaufläche sollte ungefähr 17 % des Tongehalts betragen. Unter diesem Optimalwert sind Probleme mit Nährstoffverlusten, Erosion und Verdichtung zu erwarten. Häufige intensive Bodenbearbeitung und wenig Nachschub an organischer Substanz (wie Pflanzenreste, Gründünger und organische Dünger) führen zu einer Humusarmut. Eine ständige Bodenbedeckung, der Einsatz von Kompost und das übriglassen von Pflanzenresten können den Humusgehalt verbessern.

Bestehen z. B. durch Vernässung schlechte Verhältnisse für die Bodenlebewesen, kann sich der Humus auch in grossen Mengen ansammeln, wie dies bei den schwarzen Moorböden der Fall ist. Sobald diese intensiv bewirtschaftet werden, und die Bedingungen für die Bodelebewesen verbessert werden, baut sich das organische Material ab, wodurch diese Böden an Masse verlieren. Im Grossen Moos sind dies 1 - 2 cm pro Jahr.

Humus
Humus © Alle Rechte vorbehalten
Humus

In Moorgebieten hat sich der Humus teils über Jahrtausende angereichert.

Ähnliche News