Im Rahmen der Ausbildung nehmen Sie verschiedene Waren (z. B. Rohstoffe, Industrie- und Pharmaprodukte, Lebensmittel, Büro- und Schulartikel, Briefe, Pakete usw.) in Empfang, kümmern sich um das Sortieren und die Verwaltung dieser Waren und bereiten sie auf die Lagerung oder Lieferung an die Kunden vor. Während Ihrer Lehre lernen Sie die gesamte Logistikkette kennen und verwalten.

An diesem Beruf interessiert? Machen Sie den Test auf www.berufsberatung.ch

Logisticien-ne CFC © Alle Rechte vorbehalten - Jean-Marc Ayer

Tätigkeitsbereiche

Beim Staat Freiburg arbeiten Sie während der Lehre als Logistiker/in in folgenden Bereichen:

  • Warenannahme (Kontrolle, Transfer usw.)
  • Lagerverwaltung
  • Warenverteilung (Bearbeitung, Lieferung usw.)
  • elektronische Daten- und Lagerverwaltung
  • Kundendienst

Voraussetzungen

  • Selbstständigkeit und praktisches Verständnis
  • guter Orientierungssinn und Gedächtnis
  • methodische Arbeitswese
  • robuste Gesundheit
  • gutes räumliches Vorstellungsvermögen
  • mathematisches Geschick
  • Interesse für die Informatik

Lehrverlauf

Die dreijährige Ausbildung besteht abwechselnd aus beruflicher Praxis (4 Tage pro Woche), theoretischer Bildung an der Berufsfachschule (1 Tag pro Woche) und den überbetrieblichen Kursen (20 Tage verteilt über 3 Jahre).

Sie haben die Möglichkeit, einen Teil Ihrer Ausbildung bei anderen Ausbildungsbetrieben oder Dienststellen und Anstalten des Staates zu absolvieren

Ausbildungsorte für die berufliche Praxis

Verschiedene Standorte des freiburger spitals (HFR) sowie die Dienststellen und Anstalten, die Logistiker/innen ausbilden. Der Staat Freiburg verfügt über Lehrstellen in der Umgebung von Freiburg, sowie in Marsens, Riaz und Tafers.

Unterrichtsorte

Sie besuchen die Berufsfachschule im Berufsbildungszentrum für Industrie, Dienstleistung und Modegestaltung (BBZ IDM) Thun: www.idm.ch

Sie besuchen die überbetrieblichen Kurse in den Räumen der Schweizerischen Vereinigung für die Berufsbildung in der Logistik (SVBL) in Marly: www.svbl.ch

Berufsperspektiven

Als Logistiker/in EFZ arbeiten Sie in Handelsunternehmen (Warenhäuser), Baumateriallagern, Warenverteilzentren (Grossverteiler), Paketzentren, im Postversand oder in Bahnhöfen und Terminals. Mit einem EFZ in Logistik haben Sie zahlreiche Weiterbildungsmöglichkeiten (z. B. SVBL-Zertifikat, Fachausweis, eidgenössisches Diplom, Techniker/in HF Maschinenbau, Produktionstechnik usw.).

Sie finden weitere Informationen über die höhere Berufsbildung (Dauer, Verlauf und Voraussetzungen) auf den folgenden Websites:

Nach der Lehre können Sie sich auch auf eine Stelle beim Staat Freiburg bewerben. Sie finden alle Stellenangebote auf: www.fr.ch/stellen

Bewerbung

HFR Freiburg - Kantonsspital
Personalwesen
Postfach
1708 Freiburg
T +41 26 306 07 00
www.h-fr.ch/de

Kantonale Lehrmittelverwaltung Freiburg
Chemin de la Madeleine 1
1763 Granges-Paccot
Postfach 110
1707 Freiburg
T +41 26 305 13 88
www.klvg-freiburg.ch

Freiburger Netzwerk für psychische Gesundheit
Stationäres Behandlungszentrum
Personalabteilung
L'Hôpital 140
Postfach 90
1633 Marsens
T + 41 26 305 78 00
www.rfsm.ch/de

Amt für Drucksachen und Material 
Chemin de la Madeleine 1
1763 Granges-Paccot 
T +41 26 305 10 82
 www.fr.ch/de/sk/dma

Kontakt

Amt für Personal und Organisation POA
Sektion Personal- und Organisationsentwicklung POE
Rebecca Zannin, Verantwortliche für die Berufsbildung beim Staat
Rue Joseph-Piller 13
1701 Freiburg
T +41 26 305 51 12
E-Mail