Während Ihrer Ausbildung als Köchin oder Koch bereiten Sie in der Küche von Gastronomiebetrieben warme und kalte Gerichte zu: in einem Restaurant, Spital, Heim usw. Unter Einhaltung der Arbeitsregeln und der bewährten Herstellung lernen Sie die Lebensmittel kennen und wie sie gelagert, verarbeitet, gekocht und angerichtet werden. Sie lernen, Menüs zusammenzustellen, zu dekorieren und geschmackvoll zu präsentieren.

An diesem Beruf interessiert? Machen Sie den Test auf www.berufsberatung.ch

Tätigkeitsbereiche

Beim Staat Freiburg führen Sie während Ihrer Ausbildung als Köchin/Koch folgende Aufgaben aus:

  • Zubereitung, Anrichten und Präsentation der Speisen
  • Organisation und Verwaltung (Kostenberechnung, Bestellungen usw.)

Voraussetzungen

  • Anpassungsfähigkeit
  • guter Geruchs- und Geschmackssinn
  • geschickte Hände
  • ausgeprägtes Hygienebewusstsein
  • Belastbarkeit in hektischen Situationen
  • gute Auffassungsgabe
  • teamorientiert

Lehrverlauf

Die dreijährige Ausbildung besteht aus beruflicher Praxis an Ihrem Lehrort (4 Tage pro Woche), theoretischer Bildung an der Berufsfachschule (1 Tag pro Woche) und den überbetrieblichen Kursen (20 Ausbildungstage verteilt auf 3 Jahre).

Lernende, die eine integrierte Berufsmaturität absolvieren möchten, besuchen alle Berufskurse ausserhalb des Kantons. In diesem Fall haben Sie 1,5 Tage Berufsfachschule pro Woche.

Ausbildungsorte für die berufliche Praxis

Beim Staat Freiburg können Sie Ihr EFZ als Köchin/Koch oder Diätköchin/-koch in verschiedenen Bezirken absolvieren.

Die Lehrstellen für Köchin/Koch und Diätköchin/-koch EFZ befinden sich an den Standorten des Freiburger Spitals (HFR) in Freiburg, Riaz und Meyriez-Murten sowie des Freiburger Netzwerkes für psychische Gesundheit (FNPG).

Die berufliche Praxis als Köchin/Koch EFZ kann zudem im Landwirtschaftlichen Institut des Staates in Grangeneuve (LIG) absolviert werden.

Unterrichtsorte

Sie besuchen die Gewerbliche und Industrielle Berufsfachschule Freiburg (GIBS):

Die überbetrieblichen Kurse finden ebenfalls an der GIBS statt.

Berufsperspektiven

Als Köchin/Koch EFZ und Diätköchin/-koch EFZ können Sie sowohl in einem Restaurant als auch in Kantinen (Spital, Heim, Unternehmen usw.) arbeiten.

Als Jungköchin/-koch (Commis) können Sie eine Weiterbildung als Chefköchin/-koch, Küchenchef/in oder Gastro-Betriebsleiter/in absolvieren. Mit einem EFZ als Köchin/Koch oder Diätköchin/-koch haben Sie zahlreiche Weiterbildungsmöglichkeiten (z. B. Diätköchin/-koch EFZ, eidg. Fachausweise, Diplome, Bachelor in Lebensmitteltechnologie, Bachelor of Science FH usw.).

Sie finden weitere Informationen über die höhere Berufsbildung (Dauer, Verlauf und Voraussetzungen) auf:

Nach der Lehre können Sie sich auch auf eine Stelle beim Staat Freiburg bewerben. Sie finden alle Stellenangebote auf: www.fr.ch/stellen

Bewerbung

HFR Freiburg - Kantonsspital
Personalwesen
Postfach
1708 Freiburg
T +41 26 306 07 00
www.h-fr.ch/de

FNPG - Freiburger Netzwerk für psychische Gesundheit
c/o Stationäres Behandlungszentrum
Personalabteilung
L'Hôpital 140
Postfach 90
1633 Marsens
T +41 26 305 78 00
www.rfsm.ch/de

Grangeneuve
Route de Grangeneuve 31
1725 Posieux
T +41 26 305 55 00
www.fr.ch/de/grangeneuve

Kontakt

Amt für Personal und Organisation POA
Sektion Personal- und Organisationsentwicklung POE
Rebecca Zannin, Verantwortliche für die Berufsbildung beim Staat
Rue Joseph-Piller 13
1701 Freiburg
T +41 26 305 51 12
E-Mail

Hauptbild
Cuisinier-ère CFC © Alle Rechte vorbehalten - Jean-Marc Ayer
Direktionen / zugehörige Ämter
Herausgegeben von Berufliche Grundbildung beim Staat Freiburg

Letzte Änderung : 22/01/2021