Förderung der Grundkompetenzen am Arbeitsplatz

« Einfach besser!... am Arbeitsplatz“. Unter diesem Titel fördern der Bund und die Kantone Weiterbildungen im Bereich Grundkompetenzen, die auf direkte Herausforderungen am Arbeitsplatz zugeschnitten sind. Der Bund unterstützt Firmen, die ihre Mitarbeitenden beim Meistern solcher Herausforderungen behilflich sein wollen.

Logo der Kampagne Einfach besser...am Arbeitsplatz zur Förderung der Grundkompetenzen am Arbeitsplatz
Einfach besser...am Arbeitsplatz - Förderung der Grundkompetenzen am Arbeitsplatz © Alle Rechte vorbehalten

Sie als interessierte*r Firmenvertreter*in :

  • Analysieren die Anforderungen am Arbeitsplatz Ihrer Mitarbeitenden in den Bereichen Lesen, Schreiben, Alltagsmathematik und Informations- und Kommunikationstechnologien.
  • Sie erfassen den Bedarf an Weiterbildung Ihrer Mitarbeitenden.
  • Sie konzipieren eine massgeschneiderte Weiterbildung, die während der Arbeitsstunden stattfindet. Sie können dabei auf die Unterstützung von Weiterbildungsanbietern zählen.
  • Sie reichen ein Subventionsgesuch ein beim Staatssekretariat für Bildung, Forschung und Innovation (SBFI) und Sie führen die Weiterbildungsmassnahme durch, falls gewünscht in Zusammenarbeit mit einem Weiterbildungsanbieter.
  • Sie schicken einen Bericht ans SBFI. Auf dieser Basis erhalten Sie 15 CHF pro Teilnehmer*in und Stunde. Ausserdem haben Sie Anrecht auf 3000 CHF, falls Sie eine neue Bildungsmassnahme konzipiert haben.

Hier finden Sie einen Bericht des Schweizerischen Verbands für Weiterbildung (SVEB). Er beschreibt, welche Erfahrung die vier Pilotfirmen, SBB, Postlogistics, PUA Reinigungs AG und Zweifel Pomy-Chips AG, mit der Förderung der Grundkompetenzen im beruflichen Kontext gemacht haben.

Mehr Informationen für Betriebe finden Sie auf der Webseite des SBFI.

Als Bildungsanbieter können Sie das Handbuch für die Umsetzung in Betrieben und den  Werkzeugkoffer für die arbeitsplatzorientierte Förderung der Grundkompetenzen  des SVEB bestellen. Weitere, spezifisch an Sie gerichtete Informationen finden Sie zudem auf der Webseite des SBFI.

Verantwortliche von Wirtschaftskammern, Branchen- und Dachverbänden und Organisationen der Arbeitswelt finden Informationen für Multiplikatoren auf den Webseiten des Vereins Lesen und Schreiben Deutsche Schweiz und des SBFI.

Sehen Sie, wie die im Kanton Solothurn beheimatete Firma Fraisa AG Mitarbeitende weiterbildet, die Schwierigkeiten mit Grundkompetenzen haben. Sie wendet dafür das vom SVEB entwickelte GO-Modell an.

Beratung

Talitha Schärli, Projektleiterin, Amt für Berufsberatung und Erwachsenenbildung : talitha.schaerli@fr.ch, 026 305 41 86

Brigitte Aschwanden, Geschäftsführerin Verein Lesen und Schreiben, Deutsche Schweiz: dt-ch@lesen-schreiben-schweiz.ch, 0800 47 47 47 (zentrale Gratisnummer für die gesamte Schweiz)

Ähnliche News