Der Preis Migration und Arbeit 2021 ist lanciert

Die sechste Ausschreibung für den Preis Migration und Arbeit ist eröffnet! Dieser mit 5000 Franken dotierte Preis belohnt private und öffentliche Freiburger Arbeitgebende, die sich aktiv und innovativ für die Integration der Migrantinnen und Migranten einsetzen. Er wurde 2011 von der kantonalen Kommission für die Integration der Migrantinnen und Migranten ins Leben gerufen. Bewerbungen können bis 15. Juni 2021 eingereicht werden.

Unternehmen erleichtern die Integration in unsere Gesellschaft. Um die Wirtschaftsakteure in diesem Prozess zu würdigen, hat die kantonale Kommission für die Integration der Migrantinnen und Migranten und für Rassismusprävention (KMR) den Preis Migration und Arbeit ins Leben gerufen. Er ist mit 5000 Franken dotiert und wird alle zwei Jahre vergeben. Der Preis belohnt private und öffentliche Arbeitgebende aus dem Kanton Freiburg, die sich mit gezielten Aktionen für die berufliche Integration von Migrantinnen und Migranten einsetzen. Ausserdem soll er Diskriminierungen auf dem Arbeitsmarkt vorbeugen. Der Wettbewerb steht allen Unternehmen, die ihren Hauptsitz oder eine Filiale im Kanton haben, und allen öffentlichen Arbeitgebenden offen.

Anerkennung und Unterstützung

Im Jahr 2019 ging der Preis an die Garage Lacilla SA (Matran) für die Unterstützung bei der Ausbildung spät zugewanderter Migrantinnen und Migranten, 2017 an Micarna SA (Courtepin) für ein Ausbildungsprogramm für jugendliche Migrantinnen und Migranten, 2015 an das Hotel des Alpes (Düdingen) für sein Qualifizierungsprogramm für Berufe im Gastgewerbe, 2013 an JPF construction SA (Bulle) für Französischkurse für das fremdsprachige Personal und 2011 an Gachet Ruffieux SA (Charmey) für ein Projekt von Patenschaften zwischen einheimischen und ausländischen Angestellten. Für die Unternehmen stellte der Preis eine Anerkennung dar und er wurde sowohl unternehmensintern als auch von den Geschäftspartnern und den Medien sehr positiv aufgenommen.

Bewerbungsfrist bis 15. Juni 2021

Arbeitgebende, die an der Ausschreibung für den Preis 2021 teilnehmen möchten, können ihre Unterlagen bis 15. Juni 2020 einreichen. Der Preis Migration und Arbeit wird im zweiten Halbjahr 2021 in Anwesenheit der Behörden sowie von Medien und weiteren Partnern verliehen.

Die Ausschreibung und das Bewerbungsformular sowie die Medienmitteilung können unten heruntergeladen werden.

Zusatzinformationen

Samuel Jordan, Fachstelle für die Integration der MigrantInnen des Kantons Freiburg.

T +41 26 305 47 58 / samuel.jordan@fr.ch

Information zu bisherigen Preise

Prix 2019

Preis 2017

Preis 2015

Preis 2013

Preis 2011