Informationen der Pensionskasse des Staatspersonals Freiburg für die neuen Versicherten: alle neuen Versicherten sind verpflichtet, sämtliche Freizügigkeitsleistungen an ihre Vorsorgeeinrichtung zu überweisen

Alle neuen Versichertes sind verpflichtet, sämtliche Freizügigkeitsleistungen an ihre neue Vorsorgeeinrichtung  zu überweisen, das heisst insbesondere :

die Freizügigkeitsleistung der Vorsorgeeinrichtung, der er früher angeschlossen war;

  • der Rückkaufswert einer Freizügigkeitspolice;
  • den aktuellen Stand eines Freizügigkeitskontos;

Diese Einlagen erhöhen die versicherten Leistungen.

Wichtig: Für Versicherte der Pensions-Vorsorgeregelung kann die Erhöhung der Alterspension durch die eingebrachten Beträge das im Gesetz vorgesehene Maximum von 70% des versicherten Lohnes per vollendetem 62. Altersjahr nicht übersteigen.

Wir bitten Sie bereits an dieser Stelle, Ihrer vorherigen Vorsorgeeinrichtung, Ihrer Bank oder Ihrer Versicherung den Auftrag zu erteilen, Ihre eventuellen Freizügigkeitsleistungen an unsere Pensionskasse zu überweisen :

Postcheckkonto 12-283544-2, IBAN CH04 0900 0000 1228 3544 2

zu Gunsten der :
Pensionskasse des Staatspersonals Freiburg
Postfach
1701 Freiburg

Wichtig : Die PKSPF verzinst die eingebrachte Freizügigkeitsleistung erst vom Eintrittsdatum an.