Ihnen wurde gekündigt? Sie haben nach Ihrer Ausbildung keine Stelle gefunden? Hier erfahren Sie, wie Sie sich bei der Arbeitslosenversicherung anmelden, eine Arbeitslosenkasse auswählen und den obligatorischen Online-Kurs absolvieren.

Achtung: Aufgrund der Coronavirus-Epidemie wurden einige Bestimmungen der Arbeitslosenversicherung geändert!

Arbeitslosigkeit und Coronavirus

DIE RAV SIND WEITERHIN GESCHLOSSEN
Auch wenn die Schalter der Kantonsverwaltung am 11. Mai wieder geöffnet werden, bleiben die RAV für Besucher bis auf Weiteres noch geschlossen. Die Mitarbeitenden der RAV stehen Ihnen per Telefon oder E-Mail zur Verfügung.

WIEDERERÖFFNUNG DER ARBEITSMARKTLICHEN MASSNAHMEN AM 18. MAI

  1. Die arbeitsmarktlichen Massnahmen (Kurse, Praktika, SEMO, Programme zur vorübergehenden Beschäftigung usw.) können ab dem 18. Mai 2020 wieder Stellensuchende empfangen.
  2. Der Gesundheitsschutz in den Massnahmen wird gewährleistet. Auch besonders gefährdete Stellensuchende können einer arbeitsmarktlichen Massnahme zugewiesen werden, ausser sie legen ein Arztzeugnis vor. 
  3. Die Anbieter werden die Stellensuchenden kontaktieren, deren arbeitsmarktliche Massnahme am 16. März unterbrochen wurde oder die an diesem Tag eine Massnahme beginnen sollten, um sie über die verschiedenen Modalitäten zu informieren (neue Daten, Sicherheitsvorschriften).
  4. Die Personalberaterinnen und Personalberater werden die Stellensuchenden kontaktieren, die ab dem 18. Mai 2020 eine Massnahme beginnen werden.

Anmeldung zur Arbeitslosigkeit: Die Anmeldungen erfolgen per Telefon oder per E-Mail.

  • Per Telefon: Kontaktieren Sie Ihr RAV zu den üblichen Öffnungszeiten.
  • Per E-Mail: Laden Sie das Anmeldeformular herunter und schicken Sie es zusammen mit einer Kopie Ihres Identitätsausweises und einer Kopie Ihres AHV-Ausweises per E-Mail oder per Post an Ihr RAV.

Arbeitslosenentschädigung: Alle Stellensuchenden, die Anspruch auf Arbeitslosenentschädigung haben, erhalten maximal 120 zusätzliche Taggelder. Mit dieser Massnahme sollen Aussteuerungen während der Coronavirus-Krise vermieden werden. 

Beratungs- und Kontrollgespräche: Ihre Personalberaterin bzw. Ihr Personalberater wird Sie persönlich per Telefon kontaktieren, um diese Gespräche durchzuführen.

Arbeitsbemühungen: Ihre Pflichten im Zusammenhang mit der Stellensuche bleiben weiterhin bestehen! Allfällige neue Modalitäten (z.B. Anzahl Arbeitsbemühungen) werden beim telefonischen Gespräch mit Ihrer Personalberaterin bzw. Ihrem Personalberater festgelegt. Die Nachweise Ihrer Arbeitsbemühungen müssen spätestens einen Monat nach Ende der Krisensituation eingereicht werden (die monatliche Einreichung bleibt jedoch weiterhin möglich).

Sich arbeitslos melden
Sich arbeitslos melden © Alle Rechte vorbehalten
Bevor Sie sich arbeitslos melden
Nach einem Jobverlust

Sobald Sie über Ihre Kündigung informiert worden sind, müssen Sie Ihre Kündigungsfrist prüfen und mit der Stellensuche beginnen.

Nach einer Ausbildung

Informationen zur Ihrem Anspruch auf Arbeitslosenentschädigung nach der Ausbildung:

Wo können Sie sich arbeitslos melden?

Sie müssen sich beim RAV Ihres Wohnbezirks arbeitslos melden.

Ab dem Jahr 2020 schreiben sich die Einwohnerinnen und Einwohner der Stadt Freiburg im RAV des Saanebezirks ein.

Hier finden Sie das RAV Ihres Wohnbezirks
Für die Einwohnerinnen und Einwohner von Villars-sur-Glane

Wenn Sie in Villars-sur-Glâne wohnen, melden Sie sich direkt auf dem Gemeindebüro arbeitslos.

Wann können Sie sich arbeitslos melden und welche Dokumente müssen Sie mitbringen?

Melden Sie sich auf dem Gemeindebüro oder beim RAV, sobald Sie für ein Beratungsgespräch zur Verfügung stehen, jedoch spätestens am ersten Tag, an dem Sie Anspruch auf Entschädigungsleistungen der Arbeitslosenversicherung erheben. Bringen Sie bitte die folgenden Unterlagen mit:

  • Ihren AHV-/SV-Ausweis oder Ihre Krankenversicherungskarte;
  • einen Identitätsausweis (Identitätskarte, Pass, Aufenthaltsbewilligung oder Führerausweis);
  • Ihren aktuellen Lebenslauf (muss spätesten drei Tage nach Ihrer Anmeldung abgegeben werden).
Die Arbeitslosenkasse

Bei Ihrer Anmeldung erhalten Sie eine Liste der Arbeitslosenkassen (diese kann unten heruntergeladen werden). Sie können Ihre Arbeitslosenkasse frei wählen. Die Arbeitslosenkasse ist für die Abklärung Ihres Anspruchs auf Arbeitslosenentschädigung und für deren monatliche Auszahlung zuständig.

Ihre Arbeitslosenkasse wird mit Ihnen Kontakt aufnehmen, um gewisse Dokumente anzufordern (Lebenslauf, Kopie der Anmeldung zur Arbeitslosigkeit, Arbeitsverträge usw.). Lassen Sie Ihrer Arbeitslosenkasse die erforderlichen Dokumente vollständig und so schnell wie möglich zukommen. So kann Sie Ihre Arbeitslosenentschädigung schnellstmöglich bestimmen und auszahlen.

Obligatorischer Online-Kurs

Innerhalb von 10 Werktagen nach Ihrer Anmeldung müssen Sie den obligatorischen Online-Kurs zur Arbeitslosenversicherung unter www.orp-rav-fr.ch absolvieren.
Dieser Kurs kann auch von Personen absolviert werden, die nicht arbeitslos sind, aber sich über das Thema informieren möchten.

  • Inhalt: grundlegende Informationen zu Ihren Rechten und Pflichten in Sachen Arbeitslosigkeit.
  • Dauer: ca. 45 Minuten.
  • Zugang über Computer, Tablet-PC oder Smartphone.
  • Test am Ende des Kurses: für alle arbeitslos gemeldeten Personen obligatorisch. Bei diesem Test werden Ihre Kenntnisse der Arbeitslosenversicherung geprüft. Zudem ermöglicht er Ihnen, sich auf Ihr Erstgespräch mit Ihrer Personalberaterin oder Ihrem Personalberater vorzubereiten. 
Beratungsgespräche beim RAV
Gespräch beim RAV
Gespräch beim RAV © Alle Rechte vorbehalten
Gespräch beim RAV

Ihre Personalberaterin oder Ihr Personalberater wird Sie kontaktieren, um einen Termin für ein erstes Beratungsgespräch zu vereinbaren. Bringen Sie zu diesem Gespräch bitte die folgenden Unterlagen mit:

  • Kopien Ihrer Zeugnisse, Diplome und Bestätigungen (Ausbildung, Arbeit, Weiterbildung)
  • Kündigungsschreiben oder Verträge und Dokumente zu temporären Einsätzen
  • Nachweise Ihrer Arbeitsbemühungen

Ähnliche News