Gewässerrevitalisierung: eine praktische Arbeitshilfe für die Gemeinden

13. Dezember 2016 -11h45

Das Amt für Umwelt hat für die Gemeinden eine Arbeitshilfe über die Gewässerrevitalisierung ausgearbeitet und veröffentlicht. Die Arbeitshilfe hat das Format eines Flyers mit Poster und erklärt in Wort und Bild, wie die Gemeinden für eine nachhaltige Bewirtschaftung dieser Ressource sorgen können.

Nach Jahrhunderten, die von Wasserbau- und Entwässerungsarbeiten geprägt waren, erkannte die Schweiz, dass diese Arbeiten negative Auswirkungen auf die Biodiversität und die Landschaft haben. Aus diesem Grund liegt der Schwerpunkt heute auf dem naturnahen Ausbau und Unterhalt der Gewässer. Die Gemeinden spielen eine wichtige Rolle bei der Umsetzung dieser Politik, weil sie für den Ausbau und Unterhalt der Fliessgewässer auf ihrem Gebiet zuständig sind. Um die Gemeinden dabei zu unterstützen, hat das Amt für Umwelt eine Arbeitshilfe publiziert, die knapp und anschaulich zusammenfasst, welches die bewährten Praktiken für die Revitalisierung, den Unterhalt der Uferböschungen und der Umsetzung des Gewässerraums sind.

Die Arbeitshilfe Gewässerrevitalisierung - Praktische Arbeitshilfe für die Gemeinden hat die Form eines Flyers mit Poster und kann von der Website des Amts für Umwelt heruntergeladen werden.

Ähnliche News