News

Neue Kantonsapothekerin

Sophie Maillard ist die neue Kantonsapothekerin und ersetzt ab Juni 2018 Laurent Médioni.

Die 42-jährige Sophie Maillard besitzt das eidgenössische Apothekerdiplom und hat zusätzlich einen Fachtitel in Spitalpharmazie erworben. Die beim Amt für Gesundheit angestellte Kantonsapothekerin wird insbesondere für die Aufsicht über die 74 öffentlichen Apotheken und 11 Drogerien des Kantons zuständig sein.

Derzeit trägt Frau Maillard die Verantwortung für die Apotheke des Freiburger Netzwerks für psychische Gesundheit (FNPG). Davor hatte sie mehrere Führungspositionen in verschiedenen Spitälern und Privatkliniken inne. Bei ihrer Arbeit in privaten Institutionen und Apotheken kam sie mit diversen Facetten des Apothekerberufs in Berührung.

In ihrer Rolle als Kantonsapothekerin wird Sophie Maillard insbesondere für die Überwachung und Kontrolle der Verteilung, des Markts und der Abgabe von Arzneimitteln in Unternehmen, Apotheken, Drogerien, Spitälern und anderen Einrichtungen, wie beispielsweise Pflegeheimen, zuständig sein. Weitere Bestandteile ihrer Arbeit sind die Anwendung der gesetzlichen Bestimmungen in Sachen Heilmittel, also Arzneimittel, Blut und Blutprodukte, aber auch Medizinprodukte (Produkte, Geräte, In-vitro-Diagnostikum zur medizinischen Verwendung).

Ebenfalls zu ihrem Tätigkeitsgebiet gehört die Gesamtkontrolle der Verteilung, Verschreibung und Abgabe von legalen Betäubungsmitteln zum medizinischen Gebrauch.