News

Die Zulassung zur französischsprachigen Lehrerinnen- und Lehrerbildung für die Sekundarstufe II an der Universität Freiburg bleibt weiterhin beschränkt

Auf Beschluss des Staatsrats bleibt die Zulassung zur französischsprachigen Lehrerinnen- und Lehrerbildung für die Sekundarstufe II an der Universität Freiburg im akademischen Studienjahr 2018/19 weiterhin auf 60 (120 Praktikumseinheiten) beschränkt.

Im Herbst 2018 wird die französischsprachige Lehrerinnen- und Lehrerbildung für die Sekundarstufe II einen neuen Jahrgang aufnehmen. Die ursprünglich für 48 Personen geplante Ausbildung zieht weiterhin jedes Jahr mehr Interessenten an.

In 2017/18 gingen zu viele Anmeldungen ein, so dass ein Auswahlverfahren eingeführt werden musste. Denn die Kapazitäten der Kollegien, in denen die Studierenden den praktischen Teil ihrer Ausbildung absolvieren können, dürfen nicht überschritten werden. Gleiches gilt für die Kapazitäten des französischsprachigen Lern- und Forschungszentrums der Lehrerinnen- und Lehrerbildung für die Sekundarstufen I und II der Universität, das vor allem für die Praktikumsbetreuung und die Ausbildung in den neuen Unterrichtstechnologien zuständig ist.

Für das Studienjahr 2018/19 wird erneut eine hohe Zahl von Anmeldungen erwartet. Die Kollegien und das französischsprachige Lern- und Forschungszentrum der Lehrerinnen- und Lehrerbildung für die Sekundarstufe I und II werden eine hochwertige Ausbildung nur gewährleisten können, soweit ihre Aufnahmekapazität nicht überschritten wird.

Die Auswahlkriterien bleiben unverändert. Aus Rücksicht auf die Organisation der Praktika wurde jedoch das Datum des Nachweises des fachlichen Ausbildungsabschlusses auf den 22. Juni 2018 festgelegt.