News

Änderung des Einzugsgebiets des GYB

Gemäss Artikel 5 der interkantonalen Vereinbarung hat der Aufsichtsrat des Interkantonalen Gymnasiums der Region Broye GYB den Staatsräten der beiden Kantone beantragt, die Gemeinden Mont-Vully und Torny aus dem Einzugsgebiet des Gymnasiums zu entfernen. Angesichts der verkehrspolitischen Entwicklung in der Region Broye ist er der Ansicht, dass diese beiden Gemeinden in Zukunft eine bessere Anbindung an den öffentlichen Verkehr hätten, wenn sie der Stadt Freiburg zugeteilt würden. Die beiden Staatsräte haben am 23. Mai 2018 diesem Vorschlag zugestimmt. Der Entscheid wird am 1. August wirksam.

Mehr...

"Quand la Suisse ouvre ses coffres ". Schätze der Sakristei des Freiburger Visitantinnen-Klosters

Unter dem Titel "Quand la Suisse ouvre ses coffres ", präsentiert das musée de la Visitation in Moulins (F) anlässlich seines 25-jährigen Bestehens, vom 18. Mai bis zum 24. Dezember, die Schätze der Sakristei des Freiburger Visitantinnen-Klosters. Besondere Aufmerksamkeit geniesst dabei eine umfassende Sammlung liturgischer Ornamente des 17. bis 20. Jahrhunderts. Aus edlen Seidenstoffen geschneidert, mit Gold-, Silber- und Seidenstickereien geziert, wurden einige dieser Gewänder von den Visitantinnen selbst angefertigt. Diese bemerkenswert gut erhaltene Sammlung wurde seit der Ankunft der Schwestern in Freiburg 1635 zusammengestellt. In Frankreich ist infolge der Zerstörungen während der Französischen Revolution ein solches Kulturerbe nur selten bewahrt.

Mehr...

Ein renommierter Kardiologe kommt ans HFR

Prof. Dr. med. Peter Martin Wenaweser

Der international anerkannte Kardiologe Prof. Dr. med. Peter Martin Wenaweser wurde zum Leitenden Arzt der Kardiologie des freiburger spitals (HFR) ernannt. Damit stellt der auf Erkrankungen des Herzens und insbesondere der Herzklappen spezialisierte Facharzt seine Kompetenzen und seine langjährige Erfahrung in den Dienst der Freiburger Bevölkerung.

Mehr...

Rücktritt des Kantonsgeometers für eine neue berufliche Herausforderung

Der Leiter des Amts für Vermessung und Geomatik, Kantonsgeometer Remo Durisch, tritt Ende dieses Jahres von seinem Amt zurück, um eine neue berufliche Herausforderung anzunehmen. Die Stelle wird demnächst ausgeschrieben.

Mehr...

Ab dem 1. Juni übernimmt das Staatssekretariat für Wirtschaft (SECO) für den Kanton Freiburg die administrativen Arbeiten im Zusammenhang mit der Beschaffungsplattform simap.ch

Der Staat Freiburg hat mit dem Staatssekretariat für Wirtschaft (SECO) einen Vertrag für die Verwaltung und Administration der elektronischen Beschaffungsplattform simap.ch abgeschlossen: Ab den 1. Juni 2018 wird neu das SECO die Informationen und Publikationen des Kantons Freiburg auf dieser Plattform bearbeiten. Die Raumplanungs-, Umwelt- und Baudirektion (RUBD) entschied sich für diesen Weg, weil das Angebot des SECO ein ausgezeichnetes Preis-Leistungs-Verhältnis aufweist. Bis anhin wurden diese Leistungen von einem Dritten auf der Grundlage eines privaten Mandats erbracht. Neben dem Kanton Freiburg nutzen mehrere andere Kantone das Angebot des SECO.

Mehr...

Offizielle Rekonstituierung des Staatsrats

Nachdem der Grosse Rat gestern Didier Castella vereidigt hat, rekonstituierte sich der Staatsrat heute Nachmittag offiziell. Er führte auch die Staatsratsbroschüre 2018 nach.

Mehr...

Sense teilweise zu warm für Bachforellen

Die Sense ist einer der letzten grösstenteils unbeeinflussten und natürlichen Flüsse der Schweiz. Trotzdem ist zwischen Zollhaus und der Einmündung der Sense in die Saane seit Jahren ein Rückgang des Bachforellenbestandes festzustellen. Andere Fischarten, wie zum Beispiel der Alet, nehmen hingegen zu. Studien haben gezeigt, dass der Grund für diese Veränderung die Flusserwärmung ist. Die Kantone Bern und Freiburg haben angesichts der Forschungsergebnisse beschlossen, den Sense-Besatzplan ab 2019 zu ändern.

Mehr...

Patientenbetreuung bleibt auch am Aktions- und Streiktag gewährleistet

Das Personal des freiburger spitals (HFR) hat die Patientenbetreuung während des gesamten Aktions- und Streiktag gewährleistet. Sämtliche medizinischen Leistungen wurden an allen fünf HFR-Standorten planmässig erbracht. Rund ein Dutzend Mitarbeitende beteiligten sich während ihrer Arbeitszeit aktiv am Streik.

Mehr...

Eine dritte Ausgabe, die überzeugt!

Am Samstag, 19. Mai stand der Georges-Python-Platz in Freiburg ganz im Zeichen der dritten
Ausgabe des Festivals Juvenalia. Rund 40 Organisationen und Jugendgruppen stellten den
Besucherinnen und Besuchern aller Altersgruppen kostenlos das vielseitige Angebot an im Kanton
verfügbaren Freizeitaktivitäten vor.

Mehr...

Eine städtische Luftseilbahn in der Stadt Freiburg: zu früh, doch eine interessante Lösung für in 20 oder 30 Jahren

Nicht für sofort, aber eine interessante Lösung für in 20 oder 30 Jahren: So könnte die Studie zusammengefasst werden, die der Staat Freiburg zum Projekt einer städtischen Luftseilbahn zwischen dem Bahnhof Freiburg und dem Autobahnanschluss Freiburg-Süd/Zentrum in Auftrag gegeben hat. Im Moment ist das Nachfragepotenzial nämlich zu gering, ausserdem sind die Kosten hoch und die technischen Herausforderungen zahlreich. Mit Blick auf die geplante städtebauliche Entwicklung der Agglomeration Freiburg könnte die Luftseilbahn allerdings ab 2040-2050 eine zweckmässige Lösung sein.

Mehr...

Pages: << < 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 > >>