News

Eine Grossbaustelle für 60 Millionen Franken

Die Freiburgischen Verkehrsbetriebe (TPF), die Gemeinde Châtel-Saint-Denis und die Raumplanungs-, Umwelt- und Baudirektion (RUBD) haben heute Morgen, am Mittwoch, 30. August 2017, die Bauarbeiten für den Umbau des Bahnhofs Châtel-Saint-Denis lanciert. Die Bauarbeiten wurden mit 60 Millionen Franken veranschlagt und werden drei Jahre dauern. Das Projekt sieht die Versetzung des Bahnhofs, den Bau einer neuen Kantonsstrasse, die Revitalisierung des Bachs Le Tatrel sowie die Schaffung einer grünen Verbindung vor. Der neue Bahnhof ist zentral für den Ausbau der RER Fribourg | Freiburg im südlichen Teil des Kantons und soll im November 2019 in Betrieb genommen werden.

Mehr...

Revision des Gesetzes über den Wald und den Schutz vor Naturereignissen: Vorentwurf geht in die Vernehmlassung

Die Direktion der Institutionen und der Land- und Forstwirtschaft gibt den Vorentwurf des Gesetzes zur Änderung des Gesetzes über den Wald und den Schutz vor Naturereignissen in die Vernehmlassung. Dieser hat namentlich den besseren Schutz des Waldes vor Schadorganismen und die Vorbereitung auf die Herausforderungen des Klimawandels zum Ziel. Die Vernehmlassung dauert bis am 15. November 2017.

Mehr...

Besuch des Ministers für Bildung und Forschung von Georgien

Der Kanton Freiburg empfing am Montag, 28. August 2017, den Vize-Premierminister und Minister für Bildung und Forschung von Georgien, Alexander Jejelava. Der insbesondere an der dualen Berufsbildung und der angewandten Forschung im Agrar- und Lebensmittelbereich interessierte Alexander Jejelava besuchte das Landwirtschaftliche Institut Grangeneuve, Agroscope in Posieux und die Universität Freiburg. Am Dienstag, 29. August 2017, trifft der georgische Minister Bundesrat Johann Schneider Ammann und den Staatssekretär für Bildung, Forschung und Innovation, Mauro Dell'Ambrogio.

Mehr...

Mit originellen Instrumenten die Zahnpflege erlernen

Der Schulzahnpflegedienst des Kantons Freiburg (SZPD) hat sich mit den Freiburger Filmemachern Samuel und Frédéric Guillaume, der Lehrmaterial-Entwicklerin Anne Oberlin Perritaz und dem Sänger Gaëtan zusammengetan, um gemeinsam ein innovatives Zahnprophylaxe-Konzept zu entwickeln.
Seit Schuljahresbeginn verwendet der SZPD bei den 4- bis 8-jährigen Schülerinnen und Schülern mehrere zweisprachige Instrumente, darunter einen Film, ein Kamishibai (tragbares Erzähltheater) und einen Song. Die privaten Zahnärztinnen und Zahnärzte des Kantons Freiburg können einige dieser Instrumente - die dereinst auch in anderen Kantonen zum Einsatz kommen könnten - ebenfalls nutzen.

Mehr...

150-Jahr-Feier des Erwerbs der Domaine des Faverges

Der Staat Freiburg und das Kloster Hauterive feiern das 150-Jahr-Jubiläum des Erwerbs der Domaine des Faverges im Lavaux durch den Kanton. In einer offiziellen Zeremonie, an der der Abt des Klosters Hauterive und der Waadtländer Staatsrat Philippe Leuba teilnahmen, wurde am Freitag, 25. August 2017, das Jubiläum in Faverges begangen.

Mehr...

Erweiterung des Gebäudes der Kantonalen Sozialversicherungsanstalt: Spatenstich

Grafiker : 3dm

Heute erfolgte der symbolische Spatenstich für die Erweiterung des Gebäudes der Kantonalen Sozialversicherungsanstalt (KSVA). Bis in zwei Jahren werden alle rund 250 Mitarbeitenden der KSVA unter dem Dach des erweiterten und renovierten Gebäudes vereint sein.

Mehr...

Petition für das Streikrecht des Pflegepersonals

Eine Petition mit dem Titel "Ne muselons pas le personnel des soins !" (Keinen Knebel für das Pflegepersonal!), die mit 1503 Unterschriften versehen ist, wurde heute Vormittag bei der Staatskanzlei eingereicht.

Mehr...

Neuer Chefarzt Radiologie am HFR Riaz

Das HFR Riaz verfügt seit Anfang August über einen neuen Chefarzt Radiologie. Dr. med. Jérôme Aellen ist Spezialist für Neuroradiologie und Senologie Dr. med. Jérôme Aellen ist Spezialist für Neuroradiologie und Senologie (Brusterkrankungen). Er wird von einem weiteren Senologen unterstützt.

Mehr...

Schulbeginn: 47 527 Schülerinnen und Schüler besuchen die Freiburger Schulen

In wenigen Tagen werden nicht weniger als 47 527 Schülerinnen und Schüler in Freiburg eine Schule der obligatorischen Schule oder der Sekundarstufe 2 besuchen. Dem Bedarf entsprechend wurden 42 Klassen eröffnet. Während die Arbeiten zur Harmonisierung der Schulgesetzgebung weitergehen, stellt sich der Freiburger Schule die nächste Herausforderung: Die Integration der Informations- und Kommunikationstechnologien in den Unterricht. Zu den vorrangigen Aufgaben gehören die Aus- und Weiterbildung der Lehrpersonen im Bereich der Medien und IKT und die Erarbeitung einer umfassenden Präventionsstrategie für Schülerinnen und Schüler sowie deren Eltern.

Mehr...

Ganz klar! Ich gehe zu Fuss zur Schule!

Zum Schulanfang wird eine neue Kampagne, benannt „Zu Fuss zur Schule", lanciert. Im Vordergrund steht die Problematik der Eltern-Taxis und hat zum Ziel, die Schüler zu bewegen, den Schulweg eher zu Fuss statt als Mitfahrer in einem Auto zurückzulegen. Im Rahmen dieser Kampagne wird eine Medienorientierung stattfinden.

Mehr...

Pages: << < 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 > >>