Um die Gesundheit der Bevölkerung zu schützen und zweckmässige, gute Pflegeleistungen sicherzustellen, sind die Schaffung, die Vergrösserung, der Umbau und der Betrieb jeder Institution des Gesundheitswesens der Bewilligung unterstellt.

Als Institutionen des Gesundheitswesens gelten Spitäler, Betagtenheime, Dienste für Hilfe und Pflege zu Hause, Laboratorien für medizinische Analysen und medizinisch-technische Institute, Ambulanzdienste, Zentren für die Forschung am Menschen, Einrichtungen für die Suchtbekämpfung, für Gesundheitsförderung und Prävention und die übrigen Sondereinrichtungen.

Auskünfte

Für weitere Informationen in Bezug auf eine Bewilligung können Sie sich an das Amt für Gesundheit wenden. Im Rahmen des Bewilligungsverfahrens arbeitet das Amt für Gesundheit mit dem Kantonsarztamt zusammen.